Archiv für den Tag: 12. Januar 2018

AUSGEBUCHT: Capitol (MA) – Betz – Herberger – Siffling „Vocal Ta Pete“


Freitag 12.01.2018 20.00 Uhr

Wo: Capitol Mannheim, Waldhofstr. 2, 68169 Mannheim
Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie bestellen telefonisch beim Capitol unter 0621/33 67 333 von Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und können Ihre Karte dann dort abholen.

Betz – Herberger – Siffling „Vocal Ta Pete“

Pop meets Jazz! Drei ganz besondere Musiker aus Mannheim zu Gast im Capitol.

Drei ganz besondere Musiker aus Mannheim, deren Weg sich vor einigen Jahren gekreuzt hat, stehen am 12. Januar 2018 im Capitol gemeinsam auf der Bühne: Yvonne Betz, Michael Herberger und Thomas Siffling. Pop meets Jazz. Oder anders gesagt: die einfühlsame Stimme von Yvonne Betz kongenial begleitet von Michael Herberger am Piano trifft auf den modern elegant weichen Trompetensound von Thomas Siffling. Vocal Ta Pete eben! Ein Abend zum Augen schließen und genießen.

Yvonne Betz kennen viele Naidoo-Fans bereits als Backgroundsängerin und Duettpartnerin von seinen Tourneen. Doch Yvonne ist auch die eigenständige Singer/Songwriterin, die mit ihrer ausdrucksstarken und klaren Stimme überzeugt. In ihren beiden Alben „Wunderbar“ und „Ich ruf nach dir“ bewegt sich Yvonne stilsicher auf dem schmalen Grat zwischen anspruchsvoll modernem Pop, deutschem Songwriting und zeitloser Romantik.
Die ehemalige Dozentin für das Fach „Singer/Songwriter“ an der Popakademie und zweifache Mutter widmet sich heute wieder verstärkt ihrer Solokarriere. Yvonnes Tätigkeit als Musiktherapeutin und ihre christliche Passion haben sie zunehmend für den Bereich des „Worship“ begeistert. Gemeinsam mit Michael Herberger arbeitet sie an ihrem nächsten Album, das sich dieser neuen Form des Lobpreises widmet.

Michael Herberger fühlt sich eng mit seiner Heimatstadt verbunden. In der 6. Generation lebt seine Familie hier und zu seinen Verwandten zählt auch der legendäre Bundestrainer Sepp Herberger. Deshalb ist es für ihn eine Herzenssache sich in der Stadt für verschiedene soziale und kulturelle Einrichtungen zu engagieren.
Michaels musikalische Ausbildung begann mit vier Jahren am Klavier. 1996 lernte er Xavier Naidoo auf einer Geburtstagsfeier eines gemeinsamen Freundes kennen. Nicht viel später entstanden die ersten gemeinsam geschriebenen Lieder, wovon eines (Führ´ mich ans Licht 1998) auch wenig später Xaviers dritte Singelauskopplung aus seinem Debutalbum „Nicht von dieser Welt“ werden sollte. Ein Jahr später schloss Michael sein Biologie Studium in Heidelberg mit dem Diplom ab und die beiden stürzen sich in das Abenteuer „Söhne Mannheims“. Die Produktionsfirma „Naidoo-Herberger Produktion“, das Label „Söhne Mannheims“ wurden gegründet und die bis heute bestehende Liveband formiert. Michael wurde Produzent, Songwriter, Musikalischer Leiter und Keyboarder der Söhne.
In den letzten Jahren widmet er sich verstärkt dem Musikfernsehen. So bekam er 2015 einen Echo für „Sing meinen Song“ und produziert mit seiner eigenen TV Produktionsfirma Herr!media u.a. das VOX Format „One Night Song“ mit Daniel Wirtz.

Manche Leute behaupten, dass Erfolg Ihren Antrieb tötet; das gilt nicht für Thomas Siffling! Seit vielen Jahren gehört er zu den Pionieren der jungen, europäischen Jazzszene und hat sich in zahlreichen Auftritten und Konzerten rund um den Globus einen Namen gemacht. Auch nach der Veröffentlichung von vier Alben und Touren rund um die Welt in den letzten 15 Jahren. Thomas hat sich ständig bemüht, sich neu zu erfinden und sein Trio hat sich zu einem harmonischen Quintett mit neuen Mitgliedern, Instrumentierung und neuen Klängen entwickelt. Der neue Sound ist eine Mischung aus norwegischen Sphären (wie Bugge Wesseltoft), kompatible Groove-Elemente von Medeski Martin Wood und eine leichte Note von Miles David. Siffling steht für einen unkonventionellen Grenzübergang der Jazzmusik. Selbstgebaute Schleifen, elektronische Samples und der Mut, immer auf Fortschritte zu setzen.

Band:

Thilo Zirr – Gitarren
Matthias TC Debus – Bass
Daniel Mudrack – Drums

Theater Heidelberg (Zwinger) – Beben


Fr, 12. Januar 2018, 20 Uhr

Wo: Zwinger Heidelberg, Zwingerstr. 3-5, 69117 Heidelberg

Wie viele: 12 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie können Ihre Karte in der Sprechstunde des Kulturparketts in Mannheim und Heidelberg abholen, vorherige Reservierung ist auch möglich: per Mail info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550.

Die Eintrittskarten beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im ganzen VRN.

Schauspiel

Beben

von Maria Milisavljevic

Beben zeigt in mehreren Erzählsträngen, wie virtuelle und reale Gewalt zusehends ineinanderfließen, zeigt unsere Gegenwart, in der es dröhnt, in der echtes und virtuelles Kriegsgeräusch sich unentwirrbar vermischen. Während Frau Meller wie immer am Fenster steht und von ihrem Kissenplatz aus die Gewalt auf den Straßen beobachtet, verkriechen sich die Jungen in ihre Games. Kein Hipsterbart und kein Neonschuh-Revival der 80er kann darüber hinwegtauschen, dass die analoge Zeit vorbei ist. Woran kann man sich in diesem unaufhörlichen Dröhnen orientieren? – Aber etwas posten kann man allemal. Und gleichzeitig sind da die mit der echten Kriegserfahrung, wie die Mutter, die kaum sprechen kann, über das was geschehen ist, die mitansehen musste wie ihr Sohn erschossen wurde. Nun sucht sie Versöhnung und Friede in der Begegnung mit dem Täter.

Maria Milisavljevic hat einen poetischen Theatertext geschaffen, der mit zahlreichen Referenzen ein komplexes Bild unserer Gegenwart zeichnet. Die Autorin studierte Englische Kulturwissenschaften, Englische Literatur und Kunstgeschichte. Im Anschluss arbeitete sie als Regisseurin und Dramaturgin an Theatern in Deutschland, London und Toronto und promoviert über das Londoner Royal Court Theatre.

Ihr Stück Brandung, das 2014 beim Heidelberger Stückemarkt gezeigt wurde, gewann 2013 den Kleistförderpreis für junge Dramatik. Beben gewann den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts 2016 und wird nach seiner Uraufführung in Kaiserslautern den 34. Heidelberger Stückemarkt eröffnen.