Archiv für den Tag: 16. März 2018

Karlstorbahnhof (HD) – Ida Sand (Jazz)


Fr, 16. März 2018, 21:00

Wo: Kulturhaus Karlstorbahnhof, Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg

Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage im Voraus beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

Über die Veranstaltung: Neil Young und Ida Sand – eine Verbindung, die überrascht: Auf der einen Seite die kanadische Folk-Rocker- und Singer-Songwriter-Legende, auf der anderen eine schwedische Jazzsängerin. Aber: Beide sind sie anders, keine Prototypen ihres Genres, sondern Künstler, die ihren persönlichen Weg gehen. Beide sind sie markante Storyteller. Ida Sand mit ihren feuerroten Haaren und der erdig-markanten, Blues und Soul durchtränkten Stimme passt so gar nicht in das Bild der einschmeichelnden Sängerinnen aus dem hohen Norden. Es ist eher das amerikanische Jazz-, Soul- und Popmusik-Repertoire, welches ihr aus der Seele spricht und das Sand „mit ihrer dunklen, samtig-kraftvollen Stimme in funkelnde Preziosen“ (Financial Times) verwandelt.

So erscheint das tiefe Verständnis der Schwedin für die Musik des inzwischen 68 Jahre alten Haudegens auf „Young at Heart“ logisch wie natürlich. Young Klassiker wie „Harvest Moon“, „Helpless“, „Cinnamon Girl“ und „Hey Hey, My My“ ertönen in jazzig-souligen Interpretationen, die die Tiefe und Ausdruckskraft der Originale nicht vermissen lassen, aber ihnen eine entspannt-lässige Wendung geben.

Link zur Veranstaltung: http://www.karlstorbahnhof.de/content/gesamtprogramm/2018_03/ida_sand_160318/?c=Konzerte&l=Saal

Jazz im Busch (MA) – Tobias Hoffmann Trio


Fr, 16. März 2018, 20 Uhr

wo: Laboratorio, Jungbuschstraße 17, 68159 Mannheim

Eintritt frei!
Hut geht rum

Tobias Hoffmann Trio

Tobias Hoffmann – Gitarre
Frank Schönhofer – E-Bass
Etienne Nillesen – Schlagzeug

Tobias Hoffmann, ECHO Jazz Preisträger 2015 und WDR Jazzpreisträger 2016 und der wahrscheinlich derzeit angesagteste deutsche Jazzgitarrist, spielt mit seinem Trio die Songs vom neuen Album „Blues, Ballads & Britney“.

Dem Mannheimer Jazzpublikum ist er spätestens seit 2013 ein Begriff, als Max Andrzejewskis „Hütte“, deren Gitarrist Hoffmann ist, den Neuen Deutschen Jazzpreis gewann.

Auf den beiden bisher erschienenen Alben des Trios spielen die Musiker Stücke von so unterschiedlichen Künstlern wie Bob Dylan, Thelonious Monk, Jimi Hendrix, George Harrison, Britney Spears, Skip James, Rio Reiser und anderen.
Verbunden werden die Kompositionen durch Hoffmanns charakteristisches Gitarrenspiel mit Einflüssen aus Jazz, Blues und Surf, und klingen so umwerfend frisch und originell – wie geschaffen für die schöne Bühne im Schaufenster zur Jungbuschstraße!