Archiv der Kategorie: Kalender

Cinema Quadrat – Holding the Man


So, 30. Juli 2017, 19:30 Uhr

Wo: Cinema Quadrat, Collinistraße 1, 68161 Mannheim
Eintritt frei!

Cinema-Quadrat

Christopher Street Day-Special
Holding the Man
AUS 2015 R: Neil Armfield. D: Ryan Corr, Craig Stott, Kerry Fox, Sarah Snook, Guy Pearce, Anthony LaPaglia, Geoffrey Rush. 128 Min. OmdtU. FSK: 12

Timothy, der im Schultheater mitspielt, und John, der Kapitän des Football-Teams, gehen in dieselbe Geografie-Klasse und verlieben sich ineinander. Es ist 1976, und ihre Liebe stößt auf starke Widerstände innerhalb ihrer katholischen Highschool sowie ihrer konservativen Familien. Aber Tim und John lassen sich nicht in ihren Gefühlen beirren und bleiben zusammen. Das Öffnen der Beziehung, ein Studienplatz in Sydney, all das stellt ihre Liebe auf die Probe. Doch nicht nur gegen die Vorurteile der Gesellschaft, auch gegen die 1985 bei beiden diagnostizierte HIV-Infektion müssen sie ankämpfen…
HOLDING THE MAN beruht auf der Autobiographie des Schauspielers Timothy Conigrave und zeigt die wahre Geschichte der Liebe zwischen ihm und John Caleo – bis heute gelten die beiden als bekanntestes homosexuelles Paar Australiens.

Im Anschluss Filmgespräch

In Kooperation mit KOSI.MA
Eintritt frei!

Kulturbrücken Jungbusch – Payambó Openair


So, 30. Juli 2017, 17.00 Uhr

Wo: Kulturbrücken Jungbusch, Werftstr. 4, 68159 Mannheim
Wie viele: je 10 Karten

Sie zeigen Ihren Kulturpass an der Abendkasse vor und erhalten freien Eintritt.

Payambó Openair

Payambó, a musical group that interwaves the Afro-Colombian traditional music such as Cumbia, Mapale, Puya (among others) with Rock and Dub. In other words is a fusion that has special emphasis in the roots of the Colombian folklore, to this merger we call it „Rocklore“. From 2009 and going throught different International Festivals such as Rock al Parque 2016 (Colombia), 26° International Festival of Arts and Culture Quimera 2016 (México), Rock Festival Rex 2016 (México), Among others, Payambó has became into a strong exponent of the new Colombian music.

Payambó nace en Bogotá –
Colombia en el 2009 fusionando ritmos folclóricos del Atlántico Colombiano como el Garabato, la Cumbia, el Mapalé, Puya y bailes cantaos (entre otros) con ritmos del mundo como Rock y Dub, en pocas palabras es una fusión que hace especial énfasis en las raíces del folclor Colombiano y su reconocimiento. A esta fusión la denominamos “Rocklore”.

Actualmente Payambó se encuentra promocionando su primer larga duración titulado “Payambó”, producto fonográfico que busca reconocer las músicas tradicionales Afrocolombianas a través de su mixtura con el Rock y Dub.