Archiv der Kategorie: Kalender

AUSGEBUCHT: NTM (MA) – Wie werde ich reich und glücklich?


Fr, 15.12.2017, 19.30 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Opernhaus
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Wie werde ich reich und glücklich?
Mischa Spoliansky

Eine dünne Broschüre flattert beim arbeitslosen Kibis in die Mansarde: Wie werde ich reich und glücklich? Mit nur drei Anweisungen verwandelt sie sein gescheitertes Leben von Grund auf.

Es ist ein utopisches Gedankenspiel, das Felix Joachimson 1930 als Kursus in zehn Abteilungenverfasste – und der Chanson-Komponist Mischa Spoliansky vertonte die schönsten Momente daraus. Die Kabarettrevue über den Aufstieg des Hochstaplers Kibis im Berlin der Weltwirtschaftskrise war ein Riesenerfolg und wurde nach kurzer Zeit verfilmt. Doch weder bei Youtube noch im Bundesfilmarchiv lässt sich der Revuefilm heutzutage auftreiben.

Die multimedial arbeitende Hamburger Musiktheatergruppe KOMMANDO HIMMELFAHRT (Jan Dvořák/Thomas Fiedler/Julia Warnemünde) nimmt sich dieser Lücke in der deutschen Filmografie an und rekonstruiert vor den Augen des Publikums eine Komödie, die in ihrer Respektlosigkeit von heute sein könnte und zugleich den Charme der Zwanziger atmet. Was wird das Ergebnis sein? Ein Massenexperiment? Rasante Dreharbeiten? Musikalische Lebensberatung? – Bestenfalls all das gleichzeitig. Ansonsten zumindest sehr, sehr lustig.

Dauer: ca. 2 Stunden
Die angegebene Dauer ist lediglich ein Richtwert.

Vortrag zur Ausstellung „La faïence & l’enfant“ – Puppengeschirr aus Lunéville: „Das weiße Gold aus Frankenthal“


Karl-Wörn-Haus, Schwetzingen, 15.12.2017 um 17 Uhr

Dr. Ralf Wagner referiert in seinem Vortrag über die berühmte kurpfälzische Porzellanmanufaktur Frankenthal, die – Mitte des 18. Jahrhunderts durch einen Straßburger Porzellanfabrikanten gegründet – unter Kurfürst Carl Theodor eine ungeahnte Blüte erlebte und bei Kennern bis heute für ihre qualitativ außergewöhnlich hochwertigen Arbeiten bekannt ist.
Referent: Dr. Ralf Wagner, Konservator,
Staatliche Schlösser und Gärten Bad.-Württ.
Karl-Wörn-Haus, Museum der Stadt Schwetzingen,

Eintritt frei

Kulturfenster Heidelberg: Melwins Stern


Samstag, 16. Dezember 2017, 15:00 Uhr

Wo: Kulturfenster Heidelberg, Kirchstr. 16, 69115 Heidelberg
Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis drei Tage vorher und können Ihre Karte dann direkt an der Kasse abholen.

Über die Veranstaltung:
Dornerei-Theater, Neustadt

Melwin ist ein kleiner Engel. Kein besonders bedeutender Engel, eher ein kleines Licht im großen Himmel. Schrecklich gerne hätte Melwin einen eigenen Stern, um den er sich kümmern kann. Und tatsächlich, eines Tages, ein paar Jahrhunderte vor Weihnachten geht sein Wunsch in Erfüllung: Melwins Stern.

An einem bestimmten Tag sollte der noch eine große Rolle spielen. Neben Melwin, seinem Freund Gamaliel, sorgen die patente Wolkenwäscherin und ein lustiges Wolkenschaf für ein himmlisches Theatervergnügen.

Link zur Veranstaltung:https://www.kulturfenster.de/kindertheater/melwins-stern-0

Christuskirche im Kerzenschein (MA) – Weihnachtliches Konzert


Sa, 16. Dezember 2017, 18:30 Uhr

Wo: Christuskirche Mannheim

Eintritt frei!

Weihnachtslieder von Cornelius und Reger
Harfenkonzert von G. F. Händel
Milena Georgieva – Sopran
Sophia Marie Schmidt – Harfe
Johannes Michel – Orgel

anschließend auf dem Vorplatz:
Posaunenchor der Auferstehungsgemeinde
Leitung: Sonja Nemet

KlangForum – Weihnachtskonzert II


Samstag, 16. Dezember 2017, 19:00 Uhr

Wo: St. Pankratius, Schloßstr. 2a, 68723 Schwetzingen

Wie viele: 5 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis drei Tage vorher und können Ihre Karte dann an der Abendkasse abholen.

Über die Veranstaltung:

SCHOLA HEIDELBERG | ensemble aisthesis

Leitung: Walter Nußbaum

Link zur Veranstaltung:https://klangforum-heidelberg.de/konzerte-termine?page=0

Theaterhaus G7 – Böll wird 100 (Lesung)


Sa, 16. Dezember 2017, 20 Uhr

Wotheater/haus G7, G7 4b, 68159 Mannheim
Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44 599 550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

Amateurensemble theater/verein G7 zeigt:

Böll wird 100

Heinrich Böll, Künstler, Intellektueller, Nobelpreisträger, hat sich zeitlebens kritisch und hörbar mit den aktuellen Verhältnissen in Deutschland auseinander gesetzt und Zivilcourage gezeigt. Im Dezember 2017 jährt sich sein 100. Geburtstag. Anlass genug für theater/ verein G7 sein Werk und Wirken zu würdigen, die gerade in der heutigen Zeit nichts an Aktualität verloren haben.

„Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben.“  Heinrich Böll

Quellenhinweis: Heinrich Böll. Werke. Kölner Ausgabe. / Verlag Kiepenhauer & Witsch GmbH & Co. KG, Köln

Es lesen: Tanja Wolf, Henning Jacobsen, Sophia Laubel, Einhart Klucke, Stefan Grießhaber, Yasmin Schmitt, Sarah Schönberger

Leitung: Peter Klein

Alte Feuerwache (Ma) – Radio Love Love


Sa, 16. Dezember 2017, 22 Uhr

Wo: Alte Feuerwache, Brückenstraße 2, 68167 Mannheim
Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie können direkt bei der Alten Feuerwache reservieren (telefonisch unter 0621/293 92 81) und Ihr Ticket dann unter Vorlage des Kulturpasses an der Abendkasse abholen.

Radio Love Love

Klub Feuerwache

TwitOne&HulkHodn&MemyselfandI
Support Ubbo Gronewold (Caresscaress)

 

Gelangweilt von bestehenden Radiostrukturen und Formaten, und angetrieben vom Wunsch, ihr eigenes Programm zu gestalten, schufen die Kölner Produzenten und DJs Hulk Hodn, Twit One und MemyselfandI 2009 eine eigene Plattform, um ihre Lieblingsmusik mit Gleichgesinnten zu teilen.

Twit One moderiert Radio Love Love. Er sammelt gute, alte Soulmusik, Reggae & Jazz. Außerdem produziert er Musik für Miles Bonny, Hazenberg, den Retrogott, Fleur Earth und viele mehr. Zuletzt konnte er mit seinem 10“ Album Stepping Stones erfolgreich auf sich aufmerksam machen.

Hulk Hodn ist DJ des Kölner Duos Huss & Hodn. Er regiert über die 1210er und eine unanständig große Sammlung anRap-Platten, samplet Jazz und bringt all das stilsicher in die Diskothek.

MemyselfandI Die Nummer eins Adresse für gute, neue Rap-Musik in Köln. Weit über die Stadtgrenzen hinaus berühmt für den Performance-Art Charakter seiner DJ Gigs, spielt er am liebsten Hip Hop, Soul & Jazz. Memyselfandi gehört zum erweiterten Kreis des Hi-Hat Clubs und teilte sich bereits die Bühnen mit Public Enemy, The Roots, Mayer Hawthorne und war Tour DJ für Planet Asia, Rasco, Wildchild und weitere.

Buero für angewandten Realismus in „dasHaus“ (LU) – NIVEAU unter Null 25 (bis Sa, 16.12.)


Do, 14.12. - Sa, 16.12.2017

Wo:  Kulturzentrum dasHaus, Bahnhofstrasse 30, 67059 Ludwigshafen

Ausstellung – Quiz – Performancenacht – Auktion
Eintritt frei!

Jeder kann jedes Kunstwerk einreichen. Es wird alles angenommen und alles verkauft!

Niveau unter Null

…geht in die fünfundzwanzigste Runde. Wie schon in den 24 Jahren zuvor sind alle (also auch und ganz besonders DU) aufgerufen, dieses traditionsreiche Projekt zu unterstützen, sei es wegen ehrwürdiger Motive wie Ruhm und Ehre, sei es aus purem Vergnügen, oder sei es des Geldes wegen.

Übersicht:

Termin: 14. – 16. Dezember 2017

Ausgabe Gimmick :                                      ab 22.09.

Abgabe für Ausstellung & Gimmick :            bis 13.12.

Eröffnung:                              Do. 14.12.       20.00 Uhr
Pubquiz                                  Do. 14.12.       20.30 Uhr

Performance-Nacht:             Fr. 15.12.        20.00 Uhr

Auktion:                                  Sa, 16.12.       18.30 Uhr

Weitere Infos und Erklärungen: Büro für angewandten Realismus

 

 

Altes Volksbad (Ma) – Xmas mit den Woog Riots, Bellsparx und DJ Richard Hanno


Sa, 16. Dezember 2017, 20 - 1 Uhr

WoAlten Volksbad, Mittelstr. 42, Mannheim (Neckarstadt-West, nähe Neumarkt)
Eintritt frei – aber eine kleine Spende wird erwartet

Xmas mit den Woog Riots, Bellsparx und DJ Richard Hanno

Der bermuda.funk und die Geschichtswerkstatt feiern Weihnachten; die Konzertveranstaltungsreihe  brandherd ist dieses Jahr Zehn Jahre alt geworden, auch ein Grund zum feiern! Und weil wir alle im Alten Volksbad unter einem Dach wohnen, tun wir das zusammen. Es erwarten euch zwei Bands, ein DJ, Schnittchen und Häppchen, exclusive Getränke und nette Gäste!

Woog Riots (Indie/Electro/Pop) … sind Silvana Battisti und Marc Herbert. Im März 2016 veröffentlichte das in Darmstadt lebende Duo sein 5. Album „Alan Rusbridger“. Alan Rusbridger
war bis 2015 Herausgeber der britischen Zeitung The Guardian und mitverantwortlich für die Veröffentlichung der Geheimdokumente von Edward Snowden. Auf Druck des britischen Geheimdienstes musste Rusbridger 2013 der Zerstörung mehrerer Datenträger zustimmen, auf denen Snowden Material gespeichert war. Im April 2016 hat Alan Rusbridger das gleichnamige Woog Riots Album im Guardian besprochen und als „An act of genius“ bezeichnet.

Hier das Video zu aktuellen Single „Monstrous Monsters“ gedreht im Mai 2017 in Venedig:

http://www.woogriots.de/

Bell Sparx (Jazz Edge/Independent) … sind sozusagen unsere Hausband mit Mr. Geschichtswerkstatt Ralf Phillip an den Drums.

Richard Hanno (DJ – Postpunk/Electro/Italo) … wurde vom Deutschen Eck in die Mannheimer „Go Go Area“ katapultiert. Was ihn hier am Leben erhält, ist die Liebe, seine Unterhosen und Klabusterbärchen!

https://www.facebook.com/altesvolksbadmannheim/

Sonntagsöffnung der KZ-Gedenkstätte MA-Sandhofen mit Foto-Präsentation und Führung


So, 17. Dezember 2017, 14-17 Uhr (14:30 Uhr Führung)

Wo: KZ-Gedenkstätte Sandhofen, Im Kellergeschoß der Gustav-Wiederkehr-Schule, Kriegerstraße 28, 68307 Mannheim

Eintritt frei!

Sonntagsöffnung der KZ-Gedenkstätte mit Foto-Präsentation

KZ-Gedenkstätte SandhofenEnde September waren die drei polnischen Überlebenden des KZ Sandhofen Tadeusz Roguski, Boleslaw Urbanski und Jerzy Wojciewski auf Einladung des Vereins KZ-Gedenkstätte Sandhofen e.V. zu Besuch in Mannheim. Die hochbetagten Männer und ihre Angehörigen nahmen unter anderem an der jährlichen Gedenkfeier zur Erinnerung an das KZ-Außenlager teil, gedachten ihrer gestorbenen Mithäftlinge auf dem Hauptfriedhof und berichteten Mannheimer Jugendlichen von ihren schrecklichen Erlebnissen. Der Fotograf Florian Müller hat den dreitägigen Aufenthalt der Warschauer Gäste mit der Kamera begleitet; eine Auswahl seiner Fotos präsentiert der Verein KZ-Gedenkstätte am 17. Dezember im Rahmen seiner monatlichen Sonntagsöffnung. Die Dauerausstellung ebenso wie die Fotos können von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden; eine öffentliche Führung durch die Ausstellung wird um 14:30 Uhr angeboten.

http://www.kz-gedenkstaette-sandhofen.de/

KZ-Gedenkstätte Sandhofen e.V.
www.kz-gedenkstaette-sandhofen.de
c/o Stadtarchiv Mannheim – ISG
Marco Brenneisen
Collinistraße 1
68161 Mannheim
info@kz-gedenkstaette-sandhofen.de

Rückfragen an:
Marco.Brenneisen@mannheim.de

 

Kinder- und Jugendtheater Speyer – Eine Weihnachtsgeschichte (Familienvorstellung)


So, 17.12.2017, 15 Uhr

WoKinder- und Jugendtheater Speyer, Alter Stadtsaal Speyer
Wie viel: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zwei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de) oder telefonisch (0621 44 59 95 50) und können Ihre Karte dann an der Abendkasse im Theater abholen.

Eine Weihnachtsgeschichte

Familienvorstellung

Es ist einen Tag vor Weihnachten. Alle kaufen Geschenke und freuen sich auf das Fest. Nur der hartherzige Geschäftsmann Ebenezer Scrooge nicht.
Geld allein ist es, was er liebt, deshalb verschenkt er nichts. Er will auch nicht eingeladen werden, sondern ist lieber allein. So hebt sich seine Laune keineswegs, als er, kaum dass er am Weihnachtsabend sein Büro verschlossen hat, Besuch bekommt: Es ist sein Teilhaber Marley, der plötzlich erscheint – obwohl er längst verstorben ist. Als Geist hat er schwer an seinen Sünden zu tragen und fordert Scrooge auf, sein Leben zu ändern, ehe es zu spät ist. Helfen sollen ihm dabei drei Weihnachtsgeister: der Geist der vergangenen, der Geist der gegenwärtigen und der Geist der zukünftigen Weihnacht.
Sie nehmen Scrooge mit auf eine aufregende Reise durch die Nacht und zeigen dem alten Miesepeter das Glück, das er durch seine Habgier und Selbstsucht versäumt hat, aber auch die Einsamkeit, in der er einst sterben wird, falls er nicht vorher sein Leben ändert.

Die berührende Geschichte von der Wandlung des verhärmten Scrooge zum mitfühlenden Wohltäter ist dabei eine zu Herzen gehende Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Es spielen: Christian Birko-Flemming, Ricardo Espinosa u.a.
Musik: Franz Geenen
Textbearbeitung und Inszenierung: Matthias Folz

Das Kalte Herz- Musical des Sängerbunds Schwetzingen -ausgebucht-


Sonntag 17.12.2017 um 17:00 Uhr in Schwetzingen

Wo:Lutherhaus Schwetzingen,Mannheimer Str. 36 68723 Schwetzingen

Wieviel: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis 14.12.2017 beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de) oder telefonisch (0621 44 59 95 50) und können Ihre Karte dann an der Abendkasse  abholen.

Alternativ können Sie Mittwochs in Büro Schwetzingen, (Büro Kern, Wildemannstraße 1), zwischen 17 und 19 Uhr reservieren (06202-5733784).

49. Weihnachtskonzert bei Kerzenschein, eine Uraufführung. Das Märchen nach Wilhelm Hauff ist für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Das Musikerquartett, das der Sängerbund für das Weihnachtskonzert gewinnen konnten: Patrick Pilarski (Bass), Tobias Nessel (Schlagzeug), Tommy Engelhart (Saxofon) und Steffen Bade (Akkordeon) untermalen mit Spitzner (am Klavier) die Vorstellung.