Africtions – Coup Fatal


25. Oktober 2014 · 19:30 Uhr

Wo: Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
Wie viele: 50 Karten

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

COUP FATAL

Mit COUP FATAL schaffen der kongolesische Countertenor Serge Kakudji und der belgische Ausnahmechoreograf Alain Platel ein beispielloses Werk der Verknüpfungen: Auf der von dem Bildhauer Freddy Tsinga mit Patronenhülsen ausgestalteten Bühne singt Kakudji aus Lubumbashi Arien von Georg Friedrich Händel und Christoph Willibald Gluck. Dazu performen 13 Musiker und Sänger aus Kinshasa ihre Neuorchestrierung mit traditionellen Lamellophonen und Xylophonen, vielfältiger Percussion, Bass-, akustischer und E-Gitarre. Ergänzt durch eigens geschaffene Rezitative fügt sich das Geschehen zu einer musikalisch-szenischen Komposition reflexiver Tiefe, kritischer Provokation – aber auch grellen Überschwangs:

Inspiration für das Szenario ist der hemmungslos extravagante Gestus der kongolesischen Dandys, der „Sapeurs“. „Bien sapé“, elegant gekleidet, demonstrieren diese in knallbuntem Zwirn den Triumph unbeugsamer Lebenslust über das Elend ihrer Slums – auch wenn der Anzug sie bisweilen das Geld fürs Essen kostet. „Vor dem Hintergrund von Geschosshülsen aus dem Bürgerkrieg müssen die Bewegungen laut und groß sein.“ COUP FATAL transferiert die barockmusikalische Rhetorik der Gemütszustände aus dem 17. und 18. Jahrhundert konfrontativ in einen Kosmos einzigartig gegenwärtiger Kunst.