Alte Feuerwache – Betty Ford Boys


27. November 2015 · 22:00 Uhr

Wo: Alte Feuerwache
Wie viele: 5 Karten

Sie reservieren direkt bei der Alten Feuerwache (telefonisch unter 0621/293 92 81) und können Ihr Ticket dann an der Abendkasse in der Alten Feuerwache abholen.

Pushin‘ Buttons:
Betty Ford Boys (Dexter, Suff Daddy, Brenk Sinatra) LIVE!

Die Betty Ford Boys sind das Rat Pack der deutschen Beatproducer-Szene. Als Solokünstler wissen Suff Daddy, Dexter und Brenk Sinatra schon lange wo der Bartel den Most holt. Kaum auszudenken, was passiert, wenn die drei zusammen die Bar entern. Suff Daddy, der globtrottende Gin Connaisseur und Minimoog Player mit Adressen in Sydney, Berlin und Düsseldorf. Brenk Sinatra, der Wien-Kaisermühlen Homeboy, Westcoast Rapfanatic und Duzfreund von MC Eiht. Und last but not least Dexter, der Tripmaker und Platinproduzent mit Approbation aus 0711. Drei Typen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und von denen jeder mit seinem ganz eigenen Sound die Speaker poppt. Was sie verbindet ist eine gemeinsame Leidenschaft für dope geschnittene Beats und Hochprozentiges. Kennengelernt haben sich die Betty Ford Boys beim Hi-Hat Club, der Producer-Serie mit der MPM seit vier Jahren die Kunst des Beatmachens feiert und fördert. Mit den Folgen 2 („Suff Draft“), 3 („The Jazz Files“) und 4 („Chop Shop“) legten Suff, Dexter und Brenk die Latte für Beats made in Germany jeweils ein gutes Stück höher. Denn ihre „Beats“ warten auf keinen MC, sie sind fix und fertige Tracks, die keine 16er brauchen um als Song zu bestehen.

Bei einschlägigen Veranstaltungen trafen sich die drei Producer dann auch immer öfter hinter Laptop und 1210ern. Die eine oder andere Flasche wurde gemeinsam geköpft und aus Fans wurden Freunde. Man kann die Gründung der Betty Ford Boys also durchaus als Schnapside bezeichnen. Der erste offizielle Auftritt fand Pfingsten 2012 beim Beat BBQ in Köln statt. Dieser mittlerweile legendäre Gig, der von Polizei und Ordnungsamt beendet wurde, legte den Grundstein für „Leaders Of The Brew School“. Allerdings verabschiedete sich Suff Daddy nach dem Beat BBQ erstmal für ein Jahr nach Sydney und die Band verlegte den Proberaum in die Cloud. Ein Umstand, den man ihrem Debutalbum in keiner Weise anhört. Die Platte ist derart aus einem Guss, dass es selbst der härtesten Fan nur mutmaßen kann, welcher der Boys bei welchem Song federführend war.

Kurz nach Suff Daddys Rückkehr nach Berlin im Frühjahr 2013 feierten die Betty Ford Boys ihren Reunion Gig stilecht beim Beat BBQ, wo sie vor ausverkauftem Haus, das Albummaterial erstmals live testeten. Die Reaktionen waren so gut, das sie direkt eine Clubtour im Juni nachlegten und anschliessend das Splash Festival spielten. Am 30.August veröffentlicht die erste Beatproducer Supergruppe nun endlich ihr erstes Album „Leaders Of The Brew School“. Abgefüllt mit 16 hochprozentigen Bangern, die das Beste aus drei Welten zusammenbringen und dabei überraschend Westcoast klingen. Die LP kommt im schicken Gatefoldsleeve mit Downloadkarte. Und um die Sache richtig rund zu machen, haben die Betty Ford Boys einen eigenen Obstler mit dem schönen Namen „Stromwandler Direkt“ gebrannt, der als Teil einer limitierten Schnapsedition erhältlich sein wird.