Alte Feuerwache (MA) – Sundaykick


So, 4. Februar 2018, 20 Uhr

Wo: Alte Feuerwache, Brückenstraße 2, 68167 Mannheim
Wie viele: 6 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie können direkt bei der Alten Feuerwache reservieren (telefonisch unter 0621/293 92 81) und Ihr Ticket dann unter Vorlage des Kulturpasses an der Abendkasse abholen.

Bigband-Jazz mit Kicks’n Sticks

CD-Release | Gäste: Stephanie Neigel, Juliette Brousset (Gesang) & Thomas Stabenow (Bass) 

 

 

 

 

„Was bleibt von 80 verschiedenen Programmen in über zwölf Jahren? Kein Schall, kein Rauch? Erinnerungen verblassen leise. Wir dokumentieren nach 14 Jahren zum zweiten Mal unsere Kunst und unser Handwerk mittels einer CD-Einspielung. Der Titel: Das Was Bleibt.

Darauf zu hören sind: drei musikalische Leiter, vier Gäste, 22 Musikerinnen und Musiker. Die allermeisten Stücke sind Ersteinspielungen. Wir haben uns also ganz schön ins Zeug gelegt, als wir im Juni 2017 für drei Tage in die Bauer-Studios nach Ludwigsburg gefahren sind.
Nun, am 4. Februar 2018, laden wir Sie herzlich ein, mit uns die Veröffentlichung bei einem Sundaykick in der Alten Feuerwache zu feiern. Mit von der Partie sind drei Feature-Gäste und langjährigen Weggefährten: Stephanie Neigel, Juliette Brousset und Thomas Stabenow, sowie die drei musikalischen Leiter Frank Runhof, Martin S. Schmitt und Jochen Welsch. Natürlich erwarten Sie auch viele altbekannte Band-Gesichter auf der Show-Bühne.
Selbstverständlich können Sie an diesem Abend auch die brandneuen Tonträger mit nach Hause nehmen, auf welchen neben o.g. Persönlichkeiten auch der wunderbare NDR-Trompeter Ingolf Burkhardt zu hören ist.

Sie dürfen gespannt sein!
Ihre Bigband Kicks’n Sticks“

Besetzung:

Reeds: Olaf Schönborn, Fabian Schöne, Cordula Hamacher, Nicolai Pfisterer, Gary Fuhrmann, Sebastian Nagler
Trombones: Marcus Franzke, Benjamin Gerny,Thomas Weiland, Fabian Beck
Trumpets: Jens Müller, Claus Löhr, Janis Hug, Michael Hammer
Rhythm: Friedrich Betz (b), Rocco Dürlich (g), Dominik Raab (dr), Konrad Hinsken (p)