BASF (LU) – Enjoy Jazz: Michael Wollny Trio


Do, 25. Oktober 2018, 20.00 Uhr

Wo: BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6094524. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Sie können die Tickets bis 1 Tag vor dem Konzert reservieren. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.
Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Ihnen etwas dazwischen kommt (Krankheit o.ä.), sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig beim Kartenbüro der BASF ab, damit Ihr Platz wieder frei gegeben werden kann – die Konzerte sind häufig ausverkauft.

 

Enjoy Jazz: Michael Wollny Trio

Michael Wollny, Klavier
Christian Weber, Kontrabass
Eric Schaefer, Schlagzeug

Kalkulierter Kontrollverlust. Sein Markenzeichen ist das Unberechenbare. Seine Bühnenperformance ist ein Ereignis. Die Suche nach dem Ungehörten treibt ihn an – Michael Wollny ist der Popstar unter den Jazzmusikern und so etwas wie die kreative Keimzelle der zeitgenössischen Szene in Deutschland.
Die Musikzeitschrift „Eclipsed“ bezeichnete sein Ensemble als „eines der wichtigsten Klaviertrios Europas, wenn nicht weltweit“. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung nennt ihn einen „vollkommenen Klaviermeister“, und das Hamburger Abendblatt erkennt in ihm die „stärkste (Jazz-) Musikerpersönlichkeit, die Deutschland seit Albert Mangelsdorff hervorgebracht hat“.
Am bemerkenswertesten aber ist der Umstand, dass Wollny trotz aller Lobeshymnen ein bescheidener Botschafter der Musik geblieben ist, der das Wesentliche nicht aus dem Blick verloren hat. „Es ist immer gefährlich, Notwendiges machen zu wollen. Wichtig ist das Detail, das große Ganze entsteht dann eher nebenbei“, sagte der Pianist dem ZEIT-Magazin. „Meine Aufgabe ist einfach: etwas zu erschaffen, von dem ich überzeugt bin. Und dann loszulassen.“