BASF – Sinfoniekonzert: Alexej Gerassimez


Do, 15. März 2018, 20:00 Uhr

Wo: BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6099911. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist nur Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 13 Uhr sowie am Mittwoch von 14 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Ihnen etwas dazwischen kommt (Krankheit o.ä.), sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig beim Kartenbüro der BASF ab, damit Ihr Platz wieder frei gegeben werden kann – die Konzerte sind häufig ausverkauft.

Alexej Gerassimez, Schlagzeug
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Elim Chan, Dirigentin

Programm:
Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
HK Gruber: Schlagzeugkonzert „Rough Music“
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

19.00 Uhr Einführung im Kammermusiksaal von Moritz Chelius

Emanzipation des Geräusches. Für seine eigenen Stücke lässt sich Alexej Gerassimez von Alltagsklängen inspirieren und trommelt auf Bremsscheiben oder Schiffsschrauben. Eine unkonventionelle Herangehensweise erfordert auch das Schlagzeugkonzert des österreichischen Komponisten HK Gruber. Dessen Titel „Rough Music“ bezieht sich auf ein mittelalterliches Ritual: mit „rauhen Tönen“ machten demnach Dorfbewohner ihrem Ärger über Zeitgenossen Luft, die aus dem – vornehmlich ehelichen – Rahmen fielen. Als Quittung gab es ein Ständchen zu nächtlicher Stunde, bei dem auf Pfannendeckel geschlagen, mit Zinntellern geschmettert oder an Katzenschwänzen gezogen wurde.