BASF(LU) – „Balkan Passion“ Christina Pluhar

14. Nov 2019 20.00 Uhr

Wo: BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6094524. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Sie können die Tickets bis 1 Tag vor dem Konzert reservieren. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Wenn Sie die Angebote nutzen und sich anmelden ist dies verbindlich.

Das heißt: Sie müssen die Veranstaltung besuchen oder den Besuch so frühzeitig wie möglich eim Kartenbüro der BASF wieder absagen. So können anderen Gäste, die Veranstaltung besuchen. Die Konzerte sind häufig ausverkauft

Absagen sollten bis spätestens am Tag vor der Veranstaltung für Veranstaltungen am Wochenende bis Freitag 16:30 Uhr der BASF per Mail oder Telefonanruf eingehen.

Bitte notieren Sie sich Ihre Reservierungen in ihren Terminkalender und achten Sie bitte auch auf die Beginnzeiten.

Personen die ohne Entschuldigung die Veranstaltung nicht besuchen riskieren eine Sperre für den Besuch weiterer Veranstaltungen.

„Balkan Passion“
Christina Pluhar
L’Arpeggiata

Christina Pluhar (©) Marco Borggreve

Bulgarian Voices Angelite
Katerina Papadopoulou, griechischer Gesang
Nataša Mirkovic, bosnischer Gesang
Vincenzo Capezzuto, Alt
Céline Scheen, Sopran
Petar Ralchev, Akkordeon
Peyo Peev, Gadulka
Giorgos Kontoyiannis, Lyra
L’Arpeggiata
Christina Pluhar, Theorbe & Leitung

Programm
„Balkan Passion“

Dauer: ca. 90 min. Keine Pause.

Zwischen Orient und Okzident. Im ausgehenden 20. Jahrhundert wurde die Balkanroute während der Jugoslawienkriege zum Fluchtweg der Verzweifelten von Ost nach West und der Begriff zum Synonym für eine humanitäre Tragödie, die sich nicht einmal eine Generation später unter anderen Voraussetzungen wiederholen sollte. Doch der Balkan ist auch die Schnittstelle zwischen Europa und dem Nahen Osten, an der seit jeher unterschiedlichste Kulturen aufeinandertreffen und ihre Spuren hinterlassen.
Christina Pluhar und ihr Ensemble folgen in „Balkan Passion“ einer faszinierenden Route von der Türkei über die Inseln der Ägäis oder entlang der Donau bis ins ehemals venezianische Dalmatien. Das Programm berichtet von inspirierenden Begegnungen, nicht von Trennung oder Ausgrenzung. Traditionelle Lieder aus Griechenland und Mazedonien, Serbien und Kroatien stehen friedlich nebeneinander und erzählen von Sehnsucht, Hoffnung und Liebe.
Der einzigartige bulgarische Frauenchor Angelite bereichert den Vokalschwerpunkt des diesjährigen BASF-Kulturprogramms dabei um eine ganz besondere Farbe. Wer diesen Chor einmal gehört hat, wird den Klang dieser Stimmen nie mehr vergessen – unverkennbar aus der Tradition gewachsen, archaisch und glockenhell.

 Bei der Hinreise sind 2 Möglichkeiten besonders einfach:

  1. Linie 10 Richtung Friesenheim, Ebertpark bis Haltestelle Ludwigshafen Klinikum
  2. Linie 7 Richtung Oppau bis Haltestelle BASF Tor 1 +2 – In der Karte der rote Punkt mit Buchstabe H (Diese Linie kommt aus Mannheim)

anschließend einen kurzen Fußweg von ca. 7 Minuten bis zum Feierabend- oder Gesellschaftshaus

Für die Rückreise abends gibt es 2 bequeme Möglichkeiten:

  1. Bus 97 ab Haltestelle BASF Tor 1+2 –Blauer Punkt auf der Karte mit Buchstabe R (Richtung Berliner Platz)
  2. Linie 10(Bus) oder 90(Bus) ab Ludwigshafen Klinikum (Richtung Luitpoldhafen oder Berliner Platz) bis Haltestelle Berliner Platz

Bitte beachten Sie, der Bus 97 (Abfahrtszeiten, :21 und :51) und Linie 10/90 (Abfahrtszeiten, :15 oder :45) fahren jeweils halbstündig.

 

Impressum:

Datenbestand Juni 2019

Alle Angaben ohne Gewähr

Hergestellt und Gestaltung: Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH(VRN), B1, 3-5, 68159 Mannheim Ergänzungen: Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. S 3, 12, 68161 Mannheim

Kartengrundlage: Copyright Open Street Map-Mitwirkende