Archiv der Kategorie: Ausstellung

29. Ludwigshafener Kultursommer vom 1. Juni bis 31. August

1. Juni bis 31. August 2019

 

29. Ludwigshafener Kultursommer 1. Juni bis 31. August

viele tolle Veranstaltungen mit freiem Eintritt.

Schauen Sie auf das

Programm !

https://www.ludwigshafen.de/fileadmin/Websites/Stadt_Ludwigshafen/Lebenswert/Kultur/Kulturbuero/Kultursommer/Programm_Kultursommer_2019_web-klein.pdf

 

Franz & Lissy (LU) blauer spielen

Ausstellungseröffnung: Samstag, 25. Mai 2019, 17:00 Uhr

blauer spielen

Wandarbeiten von Michael Volkmer

Ausstellungseröffnung: Samstag, 25. Mai 2019, 17:00 Uhr

Ausstellung vom 25. Mai bis zum 25. Juli 2019

https://franz-und-lissy.de/

Franz & Lissy / Lisztstr. 176 / 67061 Ludwigshafen

„Schon in der Zeit des Studiums fand und nahm Michael Volkmer für seine räumlichen Objekte, was da eben so herumlag, betrachtete das Strandgut der Zivilisation mit anderen Augen als üblich, hinterfragte, ironisierte, kombinierte, verfremdete. Seine in der Tradition von Dada und Fluxus stehenden Arbeiten spielen auf höchst eigenwillige, jedoch immer wieder aufs Neue überraschende Weise mit dem scheinbar oder auch tatsächlich Bekannten, zeigen Paradoxien auf und hinterfragen das – insbesondere der landläufigen Wahrnehmung nach – Selbstverständliche.“ Hans Gercke

Dr. Lida von Mengden spricht zur Einführung mit dem Künstler.

Kein Eintritt.
Besichtigung nach Vereinbarung unter info@kulturrheinneckar.de

BIOGRAFIE
geboren 1966 in Ludwigshafen

1990–1994 Freie Akademie Rhein-Neckar, Mannheim.

2005–2008 Lehrauftrag für Videokunst PH Heidelberg (superart.tv).

Michael Volkmer lebt und arbeitet in der Pfalz.

AUSSTELLUNGEN / AUSZEICHNUNGEN / PROJEKTE
2019 Stipendiat auf dem Dilsberg
2014 Kunst am Bau
Gesundheitszentrum Glantal (2. Preis)
2014 WeldeKunstpreis 2014
2013 Mahnmal zum Gedenken an die Opfer der Zwangssterilisation
Mannheim (1. Preis und Ausführung)
2010 Großer WeldeKunstpreis der Metropolregion Rhein-Neckar 2010
2009 Kunst am Bau
Johannes Gutenberg-Universität, Mainz (1. Preis und Ausführung, superart.tv)
2008 Förderstipendium EHF-Fond
Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin
2007 Dilsberg-Stipendium der Kulturstiftung Rhein-Neckar Kreis
2003 Arbeitsstipendium für die Schweiz
(superart.tv)
2002 Asterstein-Stipendium
Koblenz
1999 Stipendium Deutsch-Französischer Kulturrat
1998 Förderpreis Ludwig-Roos-Stiftung
Ludwigshafen
1998 Burgund Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz

Ernst-Bloch-Zentrum (LU) – Vernissage: Heimat für alle. Die Blochs und das Bauhaus

Do. 23.05.2019 / 19:00 bis 21:00 Uhr

Vernissage: Heimat für alle. Die Blochs und das Bauhaus

Sonderausstellung „Heimat für alle. Die Blochs und das Baushaus“
Deutschland feiert „100 Jahre Bauhaus“ und das Ernst-Bloch-Zentrum feiert mit. Die Sonderausstellung rückt das Ehepaar Bloch sowie Architektur in Ludwigshafen in ihr Zentrum. Von Ernst Bloch und seiner Ehefrau Karola lassen sich Linien zum Bauhaus ziehen. Karola Bloch war passionierte Architektin, inspiriert von den Ideen des „Neuen Bauens“. Ernst Bloch setzte sich in seinen philosophischen Schriften nicht nur eingehend mit dem Zusammenwirken von Architektur und Kunst auseinander, sondern auch mit der Bedeutung von Heimat – gerade in Bezug auf seine Heimatstadt Ludwigshafen am Rhein. Besonderes Augenmerk der Ausstellung liegt auf der Ebertsiedlung in Ludwigshafen Friesenheim. Die Großsiedlung des „Neuen Bauens“ war in den 1920er Jahren eine architektonische Herausforderung und galt bundesweit als führend in den Bereichen Technik, Ausstattung und Gestaltung. Das Begleitprogramm zur Ausstellung umfasst Veranstaltungen mit Wissenschaftlern, Politikern und Künstlern, die das Thema abrunden.
Kurator: Prof. Josef Walch
Vernissage: Donnerstag | 23.05.2019| 19.00 Uhr | Eintritt frei
Ausstellungsdauer: 23. Mai bis 31. Oktober 2019

Ort: Ernst-Bloch-Zentrum

Preis: Eintritt frei

Datum: / 19:00 bis 21:00 Uhr Eintritt frei mit Kulturpass

 

Ernst-Bloch-Zentrum
Walzmühlstraße 63
67061 Ludwigshafen
Telefon: +49 (0) 621 504 3041
E-Mail: info@bloch.de