Archiv der Kategorie: Ludwigshafen

Hack-Museum (Lu) – Licht-Klang-Workshops (Anmeldung 10 Tage vor Beginn!)


Start: Do, 7. Dezember 2017, Fr, 8. Dezember 2017, Fr, 23. Februar 2018, 17 Uhr (jeweils mehrtägig, s.u.!)

Wo: Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen
Die Workshops sind kostenlos!

(Samstags ist der Eintritt ins Wilhelm-Hack-Museum übrigens regelmaßig frei!)

Licht-Klang-Workshops mit Proben und Auftritt

Die insgesamt drei Performance-Workshops A, B und C folgen alle dem gleichen Zeitplan

Die Lichtoper ist ein künstlerisches Vermittlungsprojekt rund um die Ausstellung „Stimme des Lichts – Delaunay, Apollinaire und der Orphismus“ (2. Dezember 2017 bis 2. April 2018).

Constanze Eckert und Michael Vorfeld bieten für interessierte Jugendliche und Erwachsene, die an der Lichtoper performativ mitwirken möchten, insgesamt drei experimentelle Workshops an.

Dabei geht es unter anderem um den unmittelbaren Dialog zwischen Licht und Klang, um unterschiedliche Licht- und Klangcharaktere, die Relation von Hell und Dunkel und das Verhältnis von Licht und Klang zu Bewegung.

Auch die offene Architektur des Wilhelm-HackMuseums wird miteinbezogen und spielt mit ihren vielschichtigen Räumen eine zentrale Rolle. In den Workshops kommen vor allem elektrische Lichtquellen und leicht zu spielende, rein akustische Klangerzeuger zum Einsatz.

Die in den Gruppen erarbeiteten Performances und Choreografien sind Bestandteile des 1. oder 2. Aktes der Lichtoper im Wilhelm-Hack-Museum. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – es zählt allein die Lust am Spiel. Quelle: Wilhelm-Hack-Museum

Workshops
1. Termin: Workshop und Einführung in die Ausstellung
Gruppe A: Donnerstag, 07. Dezember 2017, 17 – 21 Uhr
Gruppe B: Freitag, 08. Dezember 2017, 17 – 21 Uhr
Gruppe C: Freitag, 23. Februar 2018, 17 – 21 Uhr

2. Termin: Workshop und Probe
Gruppe A+B: Samstag, 09. Dezember 2017, 18 – 21 Uhr
Gruppe C : Sonntag, 25. Februar 2018, 18 – 21 Uhr

3. Termin: Generalprobe
Gruppe A+B: Dienstag, 12. Dezember 2017, 18 – 21 Uhr
Gruppe C: Donnerstag, 01. März 2018, 17 – 21 Uhr

4. Termin: Aufführung in der Lichtoper
Gruppe A+B: Mittwoch, 13. Dezember 2017, 17.30 Uhr im 1. Akt
Gruppe C: Freitag, 02. März 2018, 18 Uhr im 2. Akt

Kosten
Eintritt frei

Anmeldung
Interessierte melden sich bitte bis spätestens 10 Tage vor dem jeweiligen 1. Termin für eine der drei Performance-Gruppen unter ed.nefahsgiwdul@muesumkcah oder 0621 504 3045 3411 an.

 

Staatsphilharmonie RLP im Pfalzbau (LU) – Gustav Mahler: 7. Sinfonie


Fr, 23. Februar 2018, 19:30 Uhr (Einführung 18:45 Uhr)

Wo: Ludwigshafen, Pfalzbau, Konzertsaal
Wie viele: 10 Karten

Neu für Konzerte der Staatsphilharmonie: Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten da sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher auch an eine Begleitperson gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

3. Philharmonisches Konzert

Mitwirkende

  • Karl-Heinz Steffens Dirigent

Programm

  • Gustav Mahler Sinfonie Nr. 7 e-Moll, „Lied von der Nacht“

Beschreibung

An etwas „ominös Positiven“ stören sich die treusten Mahler-Anhänger, darunter der zitierte Adorno, bis heute, wenn es um die, in ihren Augen, seltsam unentschlossene 7. Sinfonie geht. Höchste Qualität steht neben billigem Pathos und die Mahler innewohnende Faszination für eine feinnervigen Todesäthetik geht in der 7. Sinfonie Hand in Hand mit der Romantik eines nächtlichen Ständchens. Doch gerade die Zerrissenheit der Komposition zeichnet Mahler als aufrichtigen Gestalter der Widersprüche seiner Zeit aus, das krasse Gegeneinander ist sein Element, was ihn noch heute hochmodern erscheinen lässt.

Um 18:45 Uhr findet eine Konzerteinführung im Raum „Havering“ statt.

BASF – Kinderkonzert: „Die Musik-Fabrik“


Sa, 24. Februar 2018, 14:30 Uhr

Wo: BASF-Gesellschaftshaus, Wöhlerstraße 15, 67063 Ludwigshafen am Rhein
Wie viele: 2 Familienkarten pro Veranstaltung insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Familienkarten (gültig für 2 Erwachsene und 2 Kinder)

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6099911. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist nur Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 13 Uhr sowie am Mittwoch von 14 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen.

Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Calefax Reed Quintet

Programm:
„Die Musik-Fabrik“

Konzert für Kinder von 5 – 8 Jahren.
Dauer: ca. 60 Minuten. Keine Pause.

Ausgezeichnetes für die Ohren. 2012 erhielt das Calefax Reed Quintet für sein Programm „Die Musik-Fabrik“ den junge ohren preis. Das Familienkonzert wurde als das überzeugendste Musikvermittlungsprojekt bewertet. In einer spannenden und spritzig präsentierten Bühnenhandlung werden die Strukturen der klassischen Werke sowie die unterschiedlichen Musikstile für ein junges Publikum erfahrbar gemacht. Ganz nebenbei gibt „Die Musik-Fabrik“ einen faszinierenden Einblick in die Geschichte, Bauweise und Spieltechnik der Holzblasinstrumente und regt die Kinder selbst zum Experimentieren an.

 

BASF – Kinderkonzert: „Die Musik-Fabrik“


Sa, 24. Februar 2018, 16:30 Uhr

Wo: BASF-Gesellschaftshaus, Wöhlerstraße 15, 67063 Ludwigshafen am Rhein
Wie viele: 2 Familienkarten pro Veranstaltung insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Familienkarten (gültig für 2 Erwachsene und 2 Kinder)

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6099911. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist nur Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 13 Uhr sowie am Mittwoch von 14 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen.

Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Calefax Reed Quintet

Programm:
„Die Musik-Fabrik“

Konzert für Kinder von 5 – 8 Jahren.
Dauer: ca. 60 Minuten. Keine Pause.

Ausgezeichnetes für die Ohren. 2012 erhielt das Calefax Reed Quintet für sein Programm „Die Musik-Fabrik“ den junge ohren preis. Das Familienkonzert wurde als das überzeugendste Musikvermittlungsprojekt bewertet. In einer spannenden und spritzig präsentierten Bühnenhandlung werden die Strukturen der klassischen Werke sowie die unterschiedlichen Musikstile für ein junges Publikum erfahrbar gemacht. Ganz nebenbei gibt „Die Musik-Fabrik“ einen faszinierenden Einblick in die Geschichte, Bauweise und Spieltechnik der Holzblasinstrumente und regt die Kinder selbst zum Experimentieren an.

Staatsphilharmonie RLP (LU) – So um 5 – Schäferstündchen


So, 25. Februar 2018, 17 Uhr

Wo: Philharmonie, Heinigstraße 40 / Klüber-Platz, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten

Neu für Konzerte der Staatsphilharmonie: Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten da sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher (hier: Freitag) auch an eine Begleitperson gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

SO um 5 – „Schäferstündchen“

header-imageWer Sopran, Klavier, Flöte und Klarinette bei einem Stelldichein entdeckt und ihr Schäferstündchen belauscht, muss sich auf manche erotische Anspielung gefasst machen. Im wechselnden Miteinander besingen und bespielen die Musikerinnen Liebesleid und Liebesfreud‘ der Schäfer, Faune und Nymphen, denen der Gesang der Nachtigall, Gott Pan oder die Flöte des Hirten Damon die Ruhe stiehlt. Dass Komponisten der Romantik, wie Franz Schubert, Ludwig Spohr oder Hugo Wolf, der, im Barock entstandenen Hirten- und Schäferdichtung mit ihrer idealisierten Naturverbundenheit nahestanden, passt zum Selbstverständnis des romantischen Zeitgeistes. Aber auch französische Komponisten des ausgehenden 19.Jahrhunderts wie Gabriel Fauré, Leo Delibes, Camille Saint-Saens und Claude Debussy fanden hier Themen für ihre Tonsprache des atmosphärischen Ausleuchtens von Augenblicken und der subtilen Andeutung erotischer Anspielung…. Mit Igor Stravinskys dramatischer Szene „Faun und Schäferin“ spannt das Programm den Bogen bis hin ins 20. Jahrhundert und verführt zu lustvoll unerhörtem Ohrenschmaus.

Elsbeth Reuter, Sopran Hildegard Boots, Flöte Asli Kilic, Klavier Anne Scheffel, Klarinette

BASF – Kinderkonzert: „Der Konzert-Check“


Samstag, 10. März 2018, 15:00 Uhr

Wo: BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen
Wie viele: 2 Familienkarten pro Veranstaltung insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Familienkarten (gültig für 2 Erwachsene und 2 Kinder)

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6099911. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist nur Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 13 Uhr sowie am Mittwoch von 14 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen.

Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Tobias Krell, Moderation
Württembergische Philharmonie Reutlingen
Hermes Helfricht, Dirigent

Programm:
„Der Konzert-Check“

Konzert für Kinder von 8 –12 Jahren.
Dauer: ca. 60 Minuten. Keine Pause.

Check it out! Er ist in einer vierzig Kilo schweren Rüstung auf ein Riesenpferd gestiegen und hat eine Ritterburg gestürmt. Er ist trotz tierischer Höhenangst auf einen 50 Meter hohen Baukran geklettert. Er hat Eissorten mit ungewöhnlichen Geschmacksrichtungen von Senf bis Bratensauce getestet. Im Kinderkanal checkt Tobias Krell, besser bekannt als Checker Tobi, wirklich alle Themen von der Steinzeit bis zum Weltraum und vermittelt dabei auf unbekümmerte Art spielerisch Wissen.
Doch die größte Herausforderung erwartet den gebürtigen Mainzer im Feierabendhaus; schließlich gibt es rund um das klassische Konzert noch viele Geheimnisse zu lüften: Müssen wirklich alle Komponisten eine Perücke tragen? Kann ein Sinfonieorchester lauter spielen als eine Rockband? Tobi macht den ultimativen Konzert-Check und hofft dabei auf die Unterstützung seiner Fans – denn jeder, der neugierig ist und so viel wie möglich über die Welt da draußen wissen will, kann ein Checker sein.

 

Heinrich Pesch Haus (Lu): „Kein Schutz – nirgends.Frauen und Kinder auf der Flucht“, Vortrag und Diskussion


Mo, 12. März 2018, 18:00 Uhr

Wo: Heinrich Pesch Haus (Frankenthaler Straße 229 67059 Ludwigshafen / Rhein)

Einrtitt frei!

„Kein Schutz – nirgends.Frauen und Kinder auf der Flucht“, Vortrag und Diskussion mit Maria von Welser (Unicef)

In der Veranstaltungsreihe zum InternationalenFrauentag 2018 laden die Gleichstellungsstellen der Stadt Ludwigshafenam Rhein und des Rhein-Pfalz-Kreises sowie das Heinrich Pesch Haus zu einemVortrag und einer Diskussion mit Maria von Welser zum Thema „KeinSchutz – nirgends. Frauen und Kinder auf der Flucht“ – Die Flüchtlingskriseaus weiblicher Perspektive ein.

Maria von Welser geht am Montag, 12.März 2018, 18 bis 19.30 Uhr, im Heinrich Pesch Haus der Frage nach,wo die Frauen und Kinder bleiben, die millionenfach aus dem Nahen Ostenfliehen. Von Welser, vielfach ausgezeichnete Fernsehjournalistin, Publizistinund Komiteemitglied von UNICEF Deutschland ist dazu in die Krisenregionendieser Welt gereist wie Syrien, Türkei, Libanon, Jordanien, Eritrea oderLesbos und hat vor Ort recherchiert, warum die meisten Frauen buchstäblichauf der Strecke bleiben.

Maria von Welser gibt diesen Frauen eineStimme, sie berichtet von ihren Reisen in Krisengebiete und Flüchtlingscamps,sie schildert die Zustände und spricht in Ihrem Vortrag von völlig erschöpftenAsylsuchenden, aber auch von der erlebten Welle der Hilfsbereitschaft –die Hoffnung macht.

Wir möchten Sie auf diesem Weg auf dieVeranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags 2018 aufmerksammachen und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Gerne können Sie den Flyeran Interessierte weiterleiten.

Der Eintritt ist frei. 

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten
Heinrich Pesch Haus
Telefon: 0621 5 99 91 62
anmeldung@hph-kirche.org

BASF – Sinfoniekonzert: Alexej Gerassimez


Mi, 14. März 2018, 20:00 Uhr

Wo: BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6099911. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist nur Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 13 Uhr sowie am Mittwoch von 14 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Ihnen etwas dazwischen kommt (Krankheit o.ä.), sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig beim Kartenbüro der BASF ab, damit Ihr Platz wieder frei gegeben werden kann – die Konzerte sind häufig ausverkauft.

Alexej Gerassimez, Schlagzeug
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Elim Chan, Dirigentin

Programm:
Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
HK Gruber: Schlagzeugkonzert „Rough Music“
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

19.00 Uhr Einführung im Kammermusiksaal von Moritz Chelius

Emanzipation des Geräusches. Für seine eigenen Stücke lässt sich Alexej Gerassimez von Alltagsklängen inspirieren und trommelt auf Bremsscheiben oder Schiffsschrauben. Eine unkonventionelle Herangehensweise erfordert auch das Schlagzeugkonzert des österreichischen Komponisten HK Gruber. Dessen Titel „Rough Music“ bezieht sich auf ein mittelalterliches Ritual: mit „rauhen Tönen“ machten demnach Dorfbewohner ihrem Ärger über Zeitgenossen Luft, die aus dem – vornehmlich ehelichen – Rahmen fielen. Als Quittung gab es ein Ständchen zu nächtlicher Stunde, bei dem auf Pfannendeckel geschlagen, mit Zinntellern geschmettert oder an Katzenschwänzen gezogen wurde.

 

BASF – Sinfoniekonzert: Alexej Gerassimez


Do, 15. März 2018, 20:00 Uhr

Wo: BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte bestellen Sie die Karten per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6099911. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist nur Montag, Mittwoch und Freitag von 10 – 13 Uhr sowie am Mittwoch von 14 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Ihnen etwas dazwischen kommt (Krankheit o.ä.), sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig beim Kartenbüro der BASF ab, damit Ihr Platz wieder frei gegeben werden kann – die Konzerte sind häufig ausverkauft.

Alexej Gerassimez, Schlagzeug
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Elim Chan, Dirigentin

Programm:
Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
HK Gruber: Schlagzeugkonzert „Rough Music“
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

19.00 Uhr Einführung im Kammermusiksaal von Moritz Chelius

Emanzipation des Geräusches. Für seine eigenen Stücke lässt sich Alexej Gerassimez von Alltagsklängen inspirieren und trommelt auf Bremsscheiben oder Schiffsschrauben. Eine unkonventionelle Herangehensweise erfordert auch das Schlagzeugkonzert des österreichischen Komponisten HK Gruber. Dessen Titel „Rough Music“ bezieht sich auf ein mittelalterliches Ritual: mit „rauhen Tönen“ machten demnach Dorfbewohner ihrem Ärger über Zeitgenossen Luft, die aus dem – vornehmlich ehelichen – Rahmen fielen. Als Quittung gab es ein Ständchen zu nächtlicher Stunde, bei dem auf Pfannendeckel geschlagen, mit Zinntellern geschmettert oder an Katzenschwänzen gezogen wurde.

Staatsphilharmonie RLP (LU) – 4. KiKo „Puck erzählt…seinen Sommernachtstraum“


So, 18. März 2018, 11 Uhr

Wo: Philharmonie, Heinigstraße 40 / Klüber-Platz, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren ab 4 Wochen vor der Veranstaltung beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten da sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher auch an eine Begleitperson ohne Kulturpass gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

4. KiKo Kinderkonzert

„Puck erzählt…seinen Sommernachtstraum“

Ein Theaterstück für alle ab 10 Jahren von Renate Fräßdorf frei nach William Shakespeares “Ein Sommernachtstraum” mit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Beschreibung

Wenn Puck sie erzählt, ist die Geschichte ganz einfach: Hermia und Lysander lieben sich. Hermia soll aber Demetrius heiraten, den ihre Freundin Helena liebt. Pucks „Chef“ Oberon hat Zoff mit seiner Titania, ein Esel verwirrt das Ganze zusätzlich. Das Ganze ergibt eine verrückte Nacht, bei der sich Puck königlich amüsiert. Ein glanzvolles Theatersolo zwischen Alltags-Jargon, Märchenton und Shakespeares Reimen. Dazu umrahmt ein Bläsernonett der Deutschen Staatsphilharmonie das Theaterstück mit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy in einer Bearbeitung von Andreas N.Tarkmann.

Internationales Frauenfest (Lu)


Sa, 24. März 2018, 15-18 Uhr

Wo: Kulturzentrum dasHaus, Bahnhofstraße 30

 

Eintritt frei!

Internationales Frauenfest
Es ist eine liebgewordene Tradition: Frauen genießen gemeinsam
Tanz und Musik aus vieler Frauen Länder. Jede Menge Informationen
bietet die Info- und Aktionsbörse von Fraueninitiativen und
Organisationen. Für Kinder bis zehn Jahre gibt es im Café Dôme
eine Kinderbetreuung.
Eintritt: ab 1 Euro
Veranstalter: Internationaler Frauentreff der Stadt Ludwigshafen
und Kultur Rhein Neckar e.V. in Kooperation mit Frauenverbänden
und -gruppen, Netzwerken, Gleichstellungsstelle der Stadt
Ludwigshafen, Frauen der kirchlichen und städtischen Einrichtungen,
Gewerkschaften, Kultur- und Migrationsvereine und
vielen mehr.
Informationen zu den Veranstaltungen sind bei den jeweiligen
Organisationen und der Gleichstellungsstelle der Stadt Ludwigshafen
am Rhein unter Telefon: 0621 504-2087 erhältlich.

Staatsphilharmonie/dasHaus (LU) – Lieder von Wien bis Istanbul


Sa, 21. April 2018, 19:30 Uhr und So, 22. April 2018, 11 Uhr

Wo:  Kulturzentrum dasHaus, Bahnhofstrasse 30, 67059 Ludwigshafen
Wie viele: je 10 Karten

Sie reservieren ab 4 Wochen vor der Veranstaltung beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten verfügbar sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher auch an eine Begleitperson ohne Kulturpass gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

Lieder von Wien bis Istanbul

Werke von Franz Schubert und Sevki Bey

Mitwirkende: Necip Gülses, Künstlerischer Leiter Melihat Gülses, Gesang Bülent Özbek, Ney Cansin Gülses Yerden, Kniegeige Can Yildirim, Kanun Murat Süngü, Cello Anne Katrin Steffens, Sopran Burak Çebi, Klavier

header-image