Archiv der Kategorie: Mannheim

Alte Feuerwache – CAFÉ | CLUB: MUSICOLOGY


Samstags, Beginn 22:00 Uhr

Wo: Alte Feuerwache
Eintritt frei

CAFÉ | CLUB: MUSICOLOGY

Partyreihe in der café|bar

Dass die café|bar der Alten Feuerwache nicht nur eines der behaglichsten Plätzchen der Neckarstädter Gastro-Kultur sondern darüber hinaus eine tolle Location für Live-Events ist, beweisen seit langem die wöchentliche Jazz-Session, die Talkreihe „Cheesecakes & Mixtapes“, die „Social Impact Bar“ oder die Konzerte unserer Sommerbühne.

Die café|bar kann allerdings NOCH mehr, nämlich Discofieber und Dancefloor!

Die neue Partyreihe „café|club“ ermöglicht musikbegeisterten und tanzwütigen Erwachsenen, in charmanter Club-Atmosphäre jenseits von Studentenparties und Saufgelagen die besten Drinks und ausgewählte Sounds zu genießen, den neusten Monnemer Klatsch auszutauschen und vor allem das eingerostete Tanzbein wieder ordentlich zu schwingen.

Ab Oktober zeigen wechselnde DJ-Teams immer samstags ihr Können an den Plattentellern.

Alte Feuerwache – Mannheim Jazz Lounge


Wo: Alte Feuerwache
Eintritt frei! Der Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn.

MANNHEIM JAZZ LOUNGE

Mo 10.04.17 20:00 Uhr
Mannheim Jazz Orchestra

Mo 24.04.17 20:00 Uhr
Mannheim Jazz Orchestra

Di 25.04.17 20:00 Uhr
Guitar Night

Di 02.05.17 20:00 Uhr
Ensemble Blue Note

Mi 03.05.17 20:00 Uhr
Ensemble Vocal Concert

Mo 15.05.17 20:00 Uhr
Mannheim Jazz Orchestra

Di 16.05.17 20:00 Uhr
Ensemble Brasil

Mo 22.05.17 20:00 Uhr
Mannheim Jazz Orchestra
Special Guest: Karsten Gorzel

Mo 29.05.17 20:00 Uhr
Ensemble Changes

Mo 26.06.17 20:00 Uhr
Mannheim Jazz Orchestra

Di 27.06.17 20:00 Uhr
Drummers Delight

 

Jugendkulturzentrum FORUM / Karakter Live – MOTHER’S CAKE


Fr, 10. März 2017, 20:00 Uhr

Wo: Jugendkulturzentrum FORUM, Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim
Wie viele: 5 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis einen Tag vorher und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

MOTHER’S CAKE (AUT)
Support: Katinka

„Das rumort gewaltig im Untergrund“, schreibt das Reeperbahn Festival über Mother’s Cake. Und Recht haben sie. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 haben die beiden Studioalben Creation‘s Finest (2012 / feat. Ikey Owens, Ex-Keyboarder von The Mars Volta, Jack White) und Love The Filth (2015) schon eine Menge Staub aufgewirbelt. Als „psychedelisch, progressiv, düster und absolut tanzbar und funky“ beschreibt das Eclipsed Magazin den Sound des Trios, Classic Rock kreierte kurzerhand das Genre „(Retro)-Crossover“ und SLAM schrieb von „oberster musikalischer Güteklasse“.

2014 erschien das Live-Album „Off The Beaten Track“, das perfekt die rohe, pure Energie ihrer Shows einfängt, die auch schon etliche Rock-Größen aufhorchen ließ. Bands wie die Omar Rodriguez Lopez Group, Deftones, Iggy Pop and the Stooges, Limp Bizkit, Wolfmother, Anathema, Pentagram, DeWolff, uvm. lassen Mother’s Cake genau wegen dieser Energie ihre Shows quer durch Europa und Australien eröffnen.

Mit No Rhyme, No Reason melden sie sich nun zurück und liefern ein weiteres Psychedelic/Progressive-Rock Kaliber der Güteklasse A ab. Funky Rhythmen, asymmetrische Melodien und wütender Gesang sind immer noch die Hauptzutaten des Kuchens, obwohl es diesmal songorientierter und deutlich bunter vor sich geht. Knallharte Bretter wie „The Killer“, „H.8“ oder „The Sun“ zeichnen Mother’s Cake nach wie vor aus, ebenso wie psychedelische Klänge in „Hide & Seek“ und „Big Girls“ plus funky Outros alá „Streetja Man“.

Website: http://motherscake.com/

Facebook: https://www.facebook.com/motherscake/?fref=ts
Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/788352027969914/

Matthäuskirche – Cross´n´Groove


Fr. 17. März 2017, 20:00 Uhr

Wo: Matthäuskirche, Rheingoldstraße 32, 68199 Mannheim

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis einen Tag vorher und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

Cross´n´Groove meets PopAkademie

IZE  – eine Band der PopAkademie ist zu Gast in der Matthäuskirche
Special Guest: OFF BEAT Jazzband des J-S-Bach Gymnasiums 

Die Jazzband „Off-Beat“ des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums unter der Leitung von Peter Jacob existiert seit dem Jahr 1994. Von kleinen Anfängen mit banduntypischer Besetzung (1 Oboe, 1 Klarinette, 1 Trompete, 1 Saxophon, Schlagzeug, Klavier und Gitarre) steigerte sich das Ensemble zur großen Bigband mit ca. 25 Schülern aus fast allen Klassenstufen, auch ehemalige Schüler wirken gerne regelmäßig mit.

Das Repertoire der Band ist so vielfältig wie seine Mitglieder: alte Swing-Nummern, Filmmusik-klassiker, Rock- und Poptitel, mal bluesy, mal jazzy, mal funky. Seit einigen Jahren haben auch Gesangsnummern ihren festen Platz im Programm. Schüler und Schülerinnen singen Songs von den Blues Brothers, Michael Jackson, Dionne Warwick, Diana Ross, Stevie Wonder, Amy Winehouse … und aus der Blütezeit des Swing.

Die Band ist schon weit über die Grenzen der Schule bekannt. Auftritte beim Umweltministerium in Stuttgart, in der der Münchner Residenz, beim Jahresempfang der evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg und eine Konzertreise in die Partnerstadt Toulon waren Höhepunkte. Im März 2007 spielte die Band sogar bei der Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit, die aus dem Mannheimer Rosengarten live im SWR-Fernsehen übertragen wurde. Im letzten Jahr gewann die Band den Contest der Schwetzinger Jazzinitiative.

Seit vielen Jahren können wir die Musik der jungen Leute beim Gemeindefest der Matthäusgemeinde genießen – jetzt auch einmal bei einem Cross ‘n‘ Groove-Konzert in der Kirche.

IZE ist eine Band, die den Hörern den Sommer frei Haus liefert – mit einem Mix aus Pop, Funk, R’n’B und deutschen Texten.

2014 lernen sich Brian Oni Michael (voc), Tim Buskies (git), Jonas Scheckeler (keys), Jakob Winterstein (b) und Michael Hubert (dr) kennen. Eine Band heben die fünf aus der Taufe, nachdem sie feststellen, dass alle eine Vorliebe für deutschsprachige Musik in Verbindung mit dicken, tanzbaren Beats teilen.

Der heutige Sound von IZE verbindet Old-School-Funk wie selbstverständlich mit modernem R’n’B. Brians Pop-Hooklines, ausnahmslos deutschsprachig, garantieren dazu unbedingte Ohrwurmigkeit. Kurzum: Bei IZE sagen sich Prince und Justin Timberlake auf deutsch „Guten Tag“. Beim Emergenza-Bandcontest 2016 konnte IZE das Südwest-Deutschland-Finale für sich entscheiden.

IZE ist damit keineswegs nur ein Lückenfüller für die angekündigte, aber kurzfristig ausgefallene Gruppe PERDU – trotzdem ist das Cross ‘n‘ Groove Team mehr als dankbar für die kurzfristige Zusage zum diesem Konzert!

Tipp: kommen Sie doch etwas früher, suchen sich Ihren Platz und genießen Sie bei einem Getränk die auch dieses Jahr wieder sehr sehenswerte Ausstellung „Augenschmaus“ mit Arbeiten aus dem Kunstunterricht des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums.

theater/haus G7 – kurz und dramatisch: „Frauen“


Fr, 09. Juni 20.00 Uhr

Wo: theater/haus G7, G7 4b, 68159 Mannheim
Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44 599 550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

kurz und dramatisch: „Frauen“

Amateurensemble theater/vereinG7

Acht Kurzstücke, acht Positionen, acht Geschichten. An einem Abend. Und beinahe alle drehen sich um das weibliche Geschlecht. Politisch, surreal, radikal, stereotyp, weiblich, männlich, humorvoll, ätzend und persönlich.

„Frauen“ ist der Auftakt der Reihe „Kurz & Dramatisch“, in der das Amateurensemble theater/verein sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen beschäftigt und diese unmittelbar auf der Theaterbühne umsetzt. Dabei ist die Auswahl der Texte aus dramatischen Kurztexten, Essays, politischen Reden und Lyrik die Basis für eine persönliche und kreative Auseinandersetzung mit relevanten sozialen und politischen Situationen in unserer Stadt, im Land und über dessen Grenzen hinaus.

Regie: Peter Klein, Stefan Grießhaber, Tanja Wolf, Rike Schweizer

Ausstattung und Bühne: Marcela Snaselova

Mit: Sarah Schönberger, Gabi Susemichel, Norbert Krämer, Nicole Schaaf, Cornelius Zapf, Johannes Bleckmann,  Vivian Hauf, Tina Püttmann, Einhart Klucke, Barbara Bechtold, Larissa Lara Dubjago, Isa Maubach, Yasmin Schmitt und Ute Kirsch

Freizeitschule – Eltern – Kind – Café


Mo, 3. Juli 2017, 15:00 Uhr

Wo: Freizeitschule, Neckarauer Waldweg 145, 68199 Mannheim
Eintritt frei!

3. Juli von 15 – 17 Uhr (immer am 1. Montag im Monat, ausgenommen Ferien und Feiertage)

Gemeinsam mit unseren Kindern wollen wir spielen, basteln, beisammen sein, ins Gespräch kommen, und auch Pädagogisches kann miteinander bewegt werden.

Anmeldungen sind nicht erforderlich, einfach kommen und dabei sein!

Cinema Quadrat – Holding the Man


So, 30. Juli 2017, 19:30 Uhr

Wo: Cinema Quadrat, Collinistraße 1, 68161 Mannheim
Eintritt frei!

Cinema-Quadrat

Christopher Street Day-Special
Holding the Man
AUS 2015 R: Neil Armfield. D: Ryan Corr, Craig Stott, Kerry Fox, Sarah Snook, Guy Pearce, Anthony LaPaglia, Geoffrey Rush. 128 Min. OmdtU. FSK: 12

Timothy, der im Schultheater mitspielt, und John, der Kapitän des Football-Teams, gehen in dieselbe Geografie-Klasse und verlieben sich ineinander. Es ist 1976, und ihre Liebe stößt auf starke Widerstände innerhalb ihrer katholischen Highschool sowie ihrer konservativen Familien. Aber Tim und John lassen sich nicht in ihren Gefühlen beirren und bleiben zusammen. Das Öffnen der Beziehung, ein Studienplatz in Sydney, all das stellt ihre Liebe auf die Probe. Doch nicht nur gegen die Vorurteile der Gesellschaft, auch gegen die 1985 bei beiden diagnostizierte HIV-Infektion müssen sie ankämpfen…
HOLDING THE MAN beruht auf der Autobiographie des Schauspielers Timothy Conigrave und zeigt die wahre Geschichte der Liebe zwischen ihm und John Caleo – bis heute gelten die beiden als bekanntestes homosexuelles Paar Australiens.

Im Anschluss Filmgespräch

In Kooperation mit KOSI.MA
Eintritt frei!

NTM – Emilia Galotti


So, 16. Juli 2017, 20.00 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Schauspielhaus
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Emilia Galotti

Der Prinz von Guastalla verliebt sich in Emilia Galotti, die Tochter eines Obersts und Verlobte des Grafen Appiani, und beauftragt seinen Kammerherrn Marinelli ihm das junge Mädchen zu verschaffen. Auf dem Weg zu ihrer Hochzeit lässt Marinelli Emilia und den Grafen Appiani von Banditen überfallen. Bei diesem fingierten Anschlag stirbt Appiani und Emilia wird zu ihrer vermeintlichen Rettung in das Lustschloss des Prinzen gebracht. Marinellis Plan scheint aufzugehen. Unter dem Vorwand, dass der Überfall erst gerichtlich aufgeklärt werden muss, bleibt Emilia in den Händen des Prinzen. Aus Angst, der Verführung des Prinzen nicht widerstehen zu können, bittet Emilia ihren Vater, sie zu töten und ihre Ehre zu retten: »Ich habe Blut, mein Vater, so jugendliches, warmes Blut als eine. Auch meine Sinne, sind Sinne…«

Lessing macht in seinem Trauerspiel aus dem Motiv der römischen Virginia eine bürgerliche Emilia, weil er überzeugt ist »dass das Schicksal einer Tochter, die von ihrem Vater umgebracht, dem ihre Tugend werter ist, als ihr Leben, für sich schon tragisch genug, und fähig genug sei, die ganze Seele zu erschüttern.«

Es inszeniert Elmar Goerden, der in Mannheim bereits bei Henrik Ibsens Die Wildente Regie geführt hat.

 

Dauer: 1 Stunde und 45 Minuten, keine Pause

Planetarium Mannheim – Planeten Expedition ins Sonnensystem


Mi, 26. Juli 2017, 19.30 Uhr

WoPlanetarium Mannheim, Wilhelm-Varnholt-Allee 1 (Europaplatz), 68165 Mannheim
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.

Planeten
Expedition ins Sonnensystem

NEU ab 14.06.2017

Ferngesteuerte Raumsonden haben alle unsere Planeten erkundet und viel Spannendes entdeckt. Reisen Sie mit uns zu diesen Welten. Die erste Station ist der Mond, der einzige Himmelskörper, auf dem bisher Astronauten gelandet sind. Das erste Ziel künftiger Raumfahrer wird jedoch unser roter Nachbarplanet sein. Mars ist von allen Planeten im Sonnensystem der Erde am ähnlichsten. Daher hoffen die Forscher, auf ihm Anzeichen von Leben zu finden.

Weiter geht es zu den vier großen Gasplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun mit ihren zahlreichen Monden. Dabei kommen wir an einem Kometen vorbei. Dieser fliegende Eisberg bewahrt auch heute noch die Stoffe, aus denen vor 4,5 Milliarden Jahren die Planeten entstanden sind.

Noch weiter draußen befindet sich der Zwergplanet Pluto. Im Jahr 2015 erhielt er erstmals Besuch von einer Raumsonde. So wissen wir erst seit kurzem, dass er eine äußerst gegensätzliche Oberfläche hat – mit pechschwarzen Kraterlandschaften und schneeweißen Gletschern.

Die Erkundung des Weltalls ist faszinierend und bringt immer wieder überraschende Erkenntnisse. Erleben Sie mit uns die Naturwunder der Objekte im Sonnensystem!

Eine Produktion der Planetarien Münster, Bochum, Mannheim und weiterer deutscher Planetarien.

Dauer: ca. 50 Minuten, geeignet auch für Kinder ab ca. 10 Jahre

Kulturbrücken Jungbusch – Alpargata


Do, 27. Juli 2017, 20.00 Uhr

Wo: Kulturbrücken Jungbusch, Werftstr. 4, 68159 Mannheim
Wie viele: je 10 Karten

Sie zeigen Ihren Kulturpass an der Abendkasse vor und erhalten freien Eintritt.

Alpargata

(Latinrock, Swing und Rumba aus Madrid)

Schon zum 3. Mal in Kulturbrücken Jungbusch: Latinrock, Rumba und Swing aus Madrid!

„Alpargata ist eine der bekanntesten Fusion-Bands in Spanien seit den frühen 00er Jahren. Das Projekt ist eine Mischung aus vielen verschiedenen Stilen und Genres: Salsa, Cumbia, Flamenco, Progressive-Rock und Psychodelic.

Der Unterschied zwischen Alpargata und anderen zeitgenössischen Bands besteht in der Performance. Alpargata produziert eine dadaistische Stimmung auf der Bühne, Comedy und Improvisation sind die wichtigsten Werkzeuge, um das Publikum zu einem aktiven Teil der Show werden zu lassen. Alpargata transfomiert sich während eines Konzertes unter Einbeziehung unterschiedlicher und experimenteller Stile.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte die Band ihr viertes Album (Cancionero tabernero, Fraude Musik), ihr Buch (Señora se está ud. colando, Zoográfica Editorial) und besuchte Länder wie Kuba, Chile und Mexiko. “