Archiv der Kategorie: Museum

Kunsthalle Mannheim – „Kunsthalle für Alle“


jeden Mittwoch von 18:00 - 20:00 Uhr sowie jeden 1. Mittwoch im Monat ganztägig

Wann: jeden Mittwoch von 18:00 bis 20:00 Uhr sowie zusätzlich an jedem 1. Mittwoch im Monat von 11:00 – 20:00 Uhr
Wo: Kunsthalle Mannheim, Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim
Eintritt frei!

Die Kunsthalle Mannheim ist ein Ort der ästhetischen Erfahrung. Sie ermöglicht den Dialog zwischen Betrachter und Kunstwerk. Mit ihrer Sammlung an Meisterwerken der deutschen und europäischen Moderne und Gegenwart sowie mit programmatischen Ausstellungen ist die Kunsthalle Mannheim Treffpunkt für Menschen aller Generationen, die intelligente Erholung suchen. Inspiration und Erkenntnis erwächst aus unserer kulturellen Bildungsarbeit. Mit innovativen Impulsen in Forschung und Vermittlung profilieren wir uns im Netzwerk der Kunstmuseen. Im kreativen Bündnis mit Künstlern dienen wir der Entwicklung der Gegenwartskunst. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Verständnis und Begeisterung zu wecken für die Kunst unserer Zeit.

Hier können Sie mehr über die aktuellen Ausstellung der Kunsthalle Mannheim erfahren.

TECHNOSEUM – freier Eintritt


ganzjährig

Wann: ganzjährig
Wo: Technoseum Mannheim, Museumsstr. 1
Wie viele: 100 Karten

Mit Ihrem Kulturpass sowie dem Kinderkulturpass haben Sie freien Eintritt in alle Ausstellungen!

Technoseum

Das TECHNOSEUM ist eines der drei großen Technikmuseen in Deutschland. Die Ausstellung zeigt 200 Jahre Technik- und Sozialgeschichte. Sie steht mit ihren Experimentierstationen zu Naturwissenschaft und Technik für experimentelles Begreifen mit Spaß und Staunen. Kommen Sie mit auf eine interaktive Zeitreise!

Öffnungszeiten:
täglich 9.00 bis 17.00 Uhr
Museumsschiff
täglich 14.00 bis 18.00 Uhr

Reiss-Engelhorn-Museen – „Versunkene Geschichte. Archäologie an Rhein und Neckar“


Eintritt für die Ausstellungen „Versunkene Geschichte. Archäologie an Rhein und Neckar“

100 Karten
Wo: Museum Weltkulturen, Reiss-Engelhorn-Museum

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.

Titels: „Versunkene Geschichte. Archäologie an Rhein und Neckar“

Aktuelle Ausstellung:
Wilde Völker an Rhein und Neckar

Die Reiss-Engelhorn-Museen entführen mit der Ausstellung ins frühe Mittelalter an Rhein und Neckar. 1200 archäologische Fundstücke erzählen die Geschichte der „Wilden Völker“, einer jungen, gewaltbereiten und mobilen Gesellschaft, die hier unter der Herrschaft der Franken in ländlichen Siedlungen lebte.

Schriftquellen aus dem 6. Jahrhundert berichten von der Wildheit der Völker rechts des Rheins. Mehr über Einzelschicksale und den Alltag der Menschen verraten die archäologischen Funde. Sie sind in Gräbern reichlich vorhanden, denn Männer, Frauen und Kinder wurden ihrer sozialen Stellung entsprechend mit Kleidung, Schmuck, Arbeitsgeräten, Waffen sowie Gefäßen voller Speisen beigesetzt.

Die in der Ausstellung gezeigten Objekte zeugen von der Kunstfertigkeit der Schmiede, Beinschnitzer, Glasbläser, Perlenmacher und Töpfer. Von ihren Kriegszügen brachten die Männer reiche Beute aus Italien mit. Außerdem gelangten exotische Handelsgüter vom Baltikum und aus dem Orient sowie Edelsteine aus Indien und Elfenbein aus Afrika in die Region.

„MENSCHEN.ZEIT“
Geschichten vom Aufbruch der frühen Menschen

Die Ausstellung „MenschenZeit“ entführt den Besucher in die Welt längst vergangener Zeiten. Hier begegnen Sie beispielsweise dem Waldelefanten, der zwischen 780 000 und 125 000 Jahren vor heute in mitteleuropäischen Wäldern lebte. Eine Rekonstruktion zeigt wie beeindruckend seine Erscheinung gewesen sein könnte.

Unter dem Motto „Wie wir wurden, was wir sind“ steht die Einführung in die Ausstellung. Danach geht es auf Spurensuche nach den frühen Menschen in Europa. Gezeigt wird beispielsweise auch der Unterkiefer des homo heidelbergensis und Büstenrekonstruktion des Menschen von Mauer. Die Welt des Neanderthalers wird schließlich anhand einer naturalistisch nachgebildeten Felswand mit Höhleneingang erlebbar dargestellt.

Die Ankunft des modernen Menschen im Anschluss verspricht ein „Familientreffen“ der besonderen Art: In einer Rekonstruktion wird ein Spätsommertag vor 30 000 Jahren nachempfunden, an dem Neandertaler und moderne Menschen gemeinsam Zeit unter einem Felsdach verbringen.Die Ausstellung bietet viele interessante Exponate aus der Alt- und Mittelsteinzeitsammlung der Reiss-Engelhorn-Museen, die weitere Einblicke in die Themenbereiche Kunst, Jagen, Sammeln, Wohnen und Arbeitswelt bieten.

Oststadt Theater – Charleys Tante


So, 6. August 2017, 18.00 Uhr

Wo: Oststadt Theater Mannheim, Stadthaus N1, 1, 68161 Mannheim
Wie viele: 2 x 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Kartenreservierung bitte direkt beim Oststadt Theater telefonisch unter 0621-1 60 60 oder per Mail an vorverkauf@oststadt-theater.de Gerne können Sie auch spontan an unsere Abendkasse kommen und schauen, ob noch Karten nicht abgeholt wurden, diese stehen dann wieder zur Verfügung.

Charleys Tante

Unser Sommerstück 2017 !
Komödie nach Brandon Thomas

Regie: Petra Förster

Die burleske Geschichte der beiden Freunde Charley und Jakob, die für eine geplante Verabredung mit zwei Mädchen eine Anstandsdame benötigen, ist eine der beliebtesten Komödien des vergangenen Jahrhunderts. Da die echte Tante nicht rechtzeitig eintrifft, überredet Charley seinen Freund Frank, als Frau verkleidet die Rolle zu spielen – Kuriositäten vorprogrammiert !

Aktuell leider keine weiteren Angebote …


kupaklein… in dieser Rubrik.
Bitte schauen Sie doch
bei nächster Gelegenheit
nochmal nach neuen
Veranstaltungsangeboten.