Archiv der Kategorie: Oper

Theater im Pfalzbau(LU) – Musiktheater La Traviata

FR, 07.02.20, 19:30 UHR, SO, 09.02.20, 18:00 UHR,

Theater im Pfalzbau(LU):

5 Karten stehen für die Vorstellung im Theater im Pfalzbau zur Verfügung.

Reservieren Sie bis zum 29. Januar 2020 19 Uhr

Bei Interesse können Kulturpassinhaber Ihren Reservierungswunsch per Mail oder Telefon anmelden:

info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder 0621-44599550

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. behält sich vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Die Tickets gibt es an der Abendkasse. Abholen müssen Sie Ihre Eintrittskarte bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es kann zu langen Wartezeiten kommen. Das Theater behält sich vor bei verspäteter Abholung die Tickets anderweitig zu vergeben.

 

Musiktheater

„La Traviata“ bedeutet wörtlich übersetzt „die vom Weg Abgekommene“ und meint die umschwärmte Kurtisane Violetta Valéry, die das Geheimnis ihrer unheilbaren Krankheit, der Schwindsucht, mit sich trägt. Auf einem ihrer rauschenden Feste lernt Violetta den jungen Alfredo Germont kennen. Zum ersten Mal überhaupt verspürt sie ein Gefühl aufrichtiger, echter Liebe. Sie setzt einen Schlussstrich unter ihr bisheriges Leben und zieht mit Alfredo aufs Land. Aber schon bald setzt Alfredos Vater Violetta unter Druck, Alfredo zu verlassen. Sie kehrt nach Paris in ihr früheres Leben zurück, doch lässt der Schmerz des Verzichts die Krankheit unaufhaltbar ausbrechen. Als Alfredo zu ihr zurückkommt, ist es zu spät: Es bleibt ihnen nur noch eine kurze Illusion von einer gemeinsamen Zukunft, bevor Violetta stirbt.

Giuseppe Verdis Oper La Traviata geht auf den Roman Die Kameliendame von Alexandre Dumas aus dem Jahr 1848 zurück. Der Realismus des in der Gegenwart angesiedelten Stoffes war für das Publikum der Uraufführung 1853 im Teatro La Fenice in Venedig ungewohnt und verstörend. Erst nach und nach wurde Verdis Oper als ein äußerst empfindsam gezeichnetes Seelendrama begriffen und als Meisterwerk erkannt. Die Kunst des italienischen Maestros, einprägsame und berührende Melodien zu erfinden, fand mit La Traviata einen ersten Höhepunkt in seinem Schaffen.

Bilder © Thomas Brenner

Oper von Giuseppe Verdi

Text von Francesco Maria Piave
nach dem Roman La dame de camélias
von Alexandre Dumas

Pfalztheater Kaiserslautern

FR, 07.02.20, 19:30 UHR,
SO, 09.02.20, 18:00 UHR,

Musikalische Leitung Uwe Sandner
Inszenierung René Zisterer
Bühne Agnes Hasun
Chor Gerhard Polifka

GROSSE BÜHNE

Trailer

Theater im Pfalzbau(LU) – Einblick in die Opernwerkstatt des Pfalztheaters Kaiserslautern Ausschnitte aus La Traviata, Oper von Giuseppe Verdi Die Fledermaus, Operette von Johann Strauss (Sohn) Salome, Oper von Richard Strauss Alcina, Oper von Georg Friedrich Händel

SO, 26.01.20, 11:00 UHR

Theater im Pfalzbau(LU):

EINTRITT FREI!!!

keine Reservierung!!!

Die Tickets gibt es an der Abendkasse. Abholen müssen Sie Ihre Eintrittskarte bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es kann zu langen Wartezeiten kommen. Das Theater behält sich vor bei verspäteter Abholung die Tickets anderweitig zu vergeben.

 

Musiktheater

Einblick in die Opernwerkstatt des Pfalztheaters Kaiserslautern

Nach dem großen Interesse in den vergangenen Jahren stellt das Pfalztheater Kaiserslautern in einer Einführungsmatinee wieder die kommenden Opernproduktionen im aktuellen Spielplan vor. Das musikalische Spektrum reicht in dieser Saison von der Barockoper über die populäre italienische Oper des 19. Jahrhunderts und die klassische Operette bis zum Aufbruch in die Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Titel auf dem Spielplan sind im Einzelnen:
La Traviata, Oper von Giuseppe Verdi
Die Fledermaus, Operette von Johann Strauss (Sohn)
Salome, Oper von Richard Strauss
Alcina, Oper von Georg Friedrich Händel

Außerdem kommen im Zuge der engen Kooperation zwischen Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen und Pfalztheater Kaiserslautern das Broadway-Musical Cabaret von John Kander und Fred Ebb, das Kinderstück Der Zwerg Nase nach dem Märchen von Wilhelm Hauff und der szenische Liederabend Männer von Franz Wittenbrink (zum Thema Fußball!) zur Aufführung. Pfalztheater-Intendant Urs Häberli wird gemeinsam mit Generalmusikdirektor Uwe Sandner und Chefdramaturg Andreas Bronkalla dem Ludwigshafener Publikum Wissenswertes zu den Stücken und zu den Inszenierungen nahe bringen. Daneben gibt es selbstverständlich musikalische Kostproben mit Ensemblemitgliedern des Pfalztheaters aus den kommenden Opernproduktionen.

GROSSE BÜHNE
SO, 26.01.20, 11:00 UHR

 

Eintritt frei

Nationaltheater (MA) – Jacques Offenbach: Orpheus in der Unterwelt (Operette)

Sa, 25. Januar 2020, 19:30 Uhr und Fr, 14.02.2020, 19.30 - 21.50 Uhr

Wo: Nationaltheater am Goetheplatz -> Spielstätten und Anfahrt

Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Die Tickets des NTM haben nun den VRN-Button(VRN Kombi Ticket). Dies ermöglicht die kostenfreie Hin- und Rückfahrt zur NTM-Veranstaltung mit öffentlichen Verkehrsmittel.

Das Kulturparkett dankt den Freunden und Förderern des Nationaltheaters Mannheim e.V. für die freundliche Unterstützung.

Reservierungsschluss: Dienstag, 3. Februar 2020

Kartenwünsche bitte ans Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch unter 0621 44599550 oder besuchen Sie uns in den Sprechstunden)

Abholung der Karten:
Ihre Karte bekommen Sie direkt an der Abendkasse im Nationaltheater.

Ihre Eintrittskarte holen Sie bitte bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es kann zu Wartezeiten kommen. Das Theater behält sich vor bei verspäteter Abholung die Tickets anderweitig zu vergeben.

Falls Sie in Heidelberg, Schwetzingen und Speyer wohnen können Tickets zugesendet werden, damit die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel mit dem VRN-Button möglich ist. Das funktioniert wenn Sie bei der Reservierung Ihre Adresse angeben!

Bei einigen Veranstaltungen gibt es eine große Nachfrage. Es freut uns Ihnen ein so umfangreiches Veranstaltungsprogramm bieten zu können.

Wir wollen die Tickets gleichmäßiger und gerechter verteilen. Die Reservierungen sind für Sie, als Gast, verbindlich. Alle Reservierungen des Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. haben aber einen Verlosungsvorbehalt.

Das heißt: Wir behalten uns vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind.

Nur wenn Sie kein(e) Ticket/Reservierung bekommen werden Sie benachrichtigt!

Es gelten unsere Spielregeln / Wichtige Hinweise zur Verbindlichkeit von Reservierungen.

 

Jacques Offenbach:

Orpheus in der Unterwelt

Operette
In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Nicht mit dem widrigen Schicksal, sondern mit Langeweile und Überdruss haben Orpheus und Eurydike in der wohl respektlosesten Fassung des Mythos zu kämpfen, die jemals vorgelegt wurde. Jacques Offenbachs »opéra bouffon« aus dem Jahr 1858 nimmt die Verhältnisse im Paris des Zweiten Kaiserreichs aufs Korn: Verstellung und Fassade sind alles. Es gilt unter allen Umständen den Schein zu wahren, denn ansonsten droht die »Öffentliche Meinung« mit Rufmord. Nur diese Drohung ist es, die Orpheus schließlich dazu bewegt, in die Unterwelt zu gehen, um dort nach seiner Gattin zu suchen. Eurydike selbst hat keinerlei Absicht, in die eheliche Langeweile zurückzukehren, stürzt sich stattdessen in die Arme von Höllengott Pluto – und, als auch dieser sie enttäuscht, in die Fänge einer verführerischen Fliege …

Die Geschichte einer verzweifelten Suche nach Glück und Abenteuer, die immer wieder aus denselben Gründen scheitert, inszeniert Markus Bothe als rasant überdrehtes Versteckspiel, in dem nach Herzenslust geliebt, gelogen, gelitten und gelacht wird. Auch der berühmte Höllen-Cancan darf natürlich nicht fehlen.

Dauer: 2 Stunden