Archiv der Kategorie: Puppentheater

Puppentheater Plappermaul(HD) – Erdmännchens Abenteuer – Gemeinsam stark! (ab 4 J.)

Sa 11. April 2020 16:00 Uhr

Wo: Puppentheater Plappermaul e. V., Steinhofweg 20, 69123 Heidelberg/Pfaffengrund

Eintritt frei mit Kulturpass. Die verfügbare Kartenanzahl hängt von der BesucherInnen-Zahl der jeweiligen Veranstaltung und dem Reservierungzeitpunkt ab.

Reservierungen bitte direkt an das Puppentheater Plappermaul unter 0176 45 90 99 95 oder per E-Mail unter kontakt@puppentheater-plappermaul.de bis einen Tag vor dem Veranstaltungstermin. Die Karten müssen 20 min. vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden.

 

Erdmännchens Abenteuer – Gemeinsam stark! (ab 4 J.)

Es spielen: Simone und Winfried Hildenbeutel, Figurentheater Heidelberg

Dauer: ca. 45 Minuten

Text: Simone Hildenbeutel

Figuren: Gaby Müssle, Winfried Hildenbeutel

Bühne und Ausstattung: Winfried Hildenbeutel

Regie: Simone Hildenbeutel

Musik: Simone und Winfried Hildenbeutel

Ein Tag im Leben einer außergewöhnlichen Erdmännchenfamilie.

Während die Eltern auf Nahrungssuche gehen, bleiben die Kinder Aki, Suki und Hugo beim Erdmännchenbau zurück. Unermüdlich graben und aufmerksam auf Gefahren achten ist für das Überleben in der Wüste unabdingbar. Das lernen die Kinder schon von klein an. Kaum sind die Eltern weg, streiten sich Aki und Suki mal wieder. Daraufhin entfernt sich die kleine Suki alleine vom Bau und begibt sich damit in große Gefahr. Die Gefahr in Gestalt der bösen, roten Schlange können die Tiere nur gemeinsam besiegen.

Ein spannungsreiches und komisches Abenteuer mit einem nicht alltäglichen Rudel aus Erdmännchen, Warzenschwein und einem schrägen Vogel. So verschieden sie auch sind – gemeinsam sind sie stark.

Puppentheater Plappermaul(HD) – Fundevogel (ab 3 J.)

So. 2.2.20 14:00 und 16:00 Uhr

Wo: Puppentheater Plappermaul e. V., Steinhofweg 20, 69123 Heidelberg/Pfaffengrund

Eintritt frei mit Kulturpass. Die verfügbare Kartenanzahl hängt von der BesucherInnen-Zahl der jeweiligen Veranstaltung und dem Reservierungzeitpunkt ab.

Reservierungen bitte direkt an das Puppentheater Plappermaul unter 0176 45 90 99 95 oder per E-Mail unter kontakt@puppentheater-plappermaul.de bis einen Tag vor dem Veranstaltungstermin. Die Karten müssen 20 min. vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden.

 

 

Gastspiel

Fundevogel (ab 3 J.)

Schattentheater von Kolja Liebscher, Frammersbach

Dauer: ca. 35 Minuten

Nach einem Märchen der Brüder Grimm. Fundevogel ist der Name eines kleinen Jungen. Ein komischer Name, denkt ihr vielleicht. Der Junge heißt so, weil ihn der Förster im Wald auf einem Baum gefunden hat. Dort saß er ganz allein und weinte. Der Förster nahm den kleinen Jungen mit nach Hause zu seiner Tochter, die hieß Lenchen. Die beiden Kinder gewannen sich sehr lieb und machten alles gemeinsam. Die alte Köchin des Försters aber konnte Fundevogel nicht leiden und versuchte ihm eines Tages ein Leid anzutun… Aber auch dieses Märchen geht gut aus, weil Lenchen und Fundevogel ganz fest zusammenhalten.

http://www.schattenkolja.de/

Puppentheater Plappermaul(HD) – Kännchen voll (ab 3 J.) Schattentheater von Kolja Liebscher

Sa 01.2.20 16:00 Uhr

Wo: Puppentheater Plappermaul e. V., Steinhofweg 20, 69123 Heidelberg/Pfaffengrund

Eintritt frei mit Kulturpass. Die verfügbare Kartenanzahl hängt von der BesucherInnen-Zahl der jeweiligen Veranstaltung und dem Reservierungzeitpunkt ab.

Reservierungen bitte direkt an das Puppentheater Plappermaul unter 0176 45 90 99 95 oder per E-Mail unter kontakt@puppentheater-plappermaul.de bis einen Tag vor dem Veranstaltungstermin. Die Karten müssen 20 min. vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden.

 

 

Gastspiel

Kännchen voll (ab 3 J.)

Schattentheater von Kolja Liebscher, Frammersbach

Dauer: ca. 40 Minuten

Es lebte einmal, in einem windschiefen Häuschen, ein armes Mädchen.

Seinen letzten Groschen hatte es bereits ausgegeben und es besaß nichts außer einem leeren Kännchen.

Nicht weit entfernt wohnte ein armer Bauer, der besaß nichts als eine einzige Kuh.

Jeden Tag kam der Bauer mit der schönsten Blume die er am Wegesrand finden konnte vor das Häuschen des Mädchens:“… alleine sind wir beide arm, wenn wir jedoch zusammen lebten und Kännchen und Kuh uns gemeinsam gehörten, wären wir reich…“

Das Mädchen jedoch träumte vom Märchenprinzen der sie einmal heiraten würde und lacht den Bauern ob seines Wunsches aus.

Warum jedoch das Märchen „Kännchen voll“ heißt, wo es doch leer ist, tja, das erfahrt ihr wenn am Schattenschirm das Licht angeht.

http://www.schattenkolja.de/