Archiv der Kategorie: Schauspiel

Theater Heidelberg – Pfirsichblütenglück


21. März 2016 · 20:00 Uhr

Wo: Theater Heidelberg, Zwinger 1
Wie viele: 4 Karten

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und/oder können Ihre Karte direkt im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) oder in Heidelberg (donnerstags zwischen 18:00 und 19:00 Uhr in den Räumen des VBI e.V., Alte Eppelheimer Str. 38) abholen.

Pfirsichblütenglück

Für Xu war es reines Glück, dass er Gerda fand. Für Gerda war es Liebe auf den ersten Blick. Brit findet chinesische Männer eigentlich null attraktiv, nur mit dem Tian kann sie viel anfangen. Doch auch nach zehn kalten Wintern in Peking hat sie sich nicht an die langen Unterhosen gewöhnt. Holger ist der einzige westliche Arzt in Nanjing. Er kann kein Wort Chinesisch. Seine Patienten arbeiten für BASF, Bosch und Siemens. Er ist nur hier, um Geld zu verdienen, ganz ehrlich. Seine chinesische Frau ist von westlicher Kultur so gänzlich unbeleckt. Huangs Familie kann sich einfach nicht vorstellen, dass sie mit einem Ausländer zusammen ist. Jan sagt immer: »Wenn du ’ne mutige Entscheidung triffst, wirst du vom Schicksal belohnt.«
In ihrem neuen Stück Pfirsichblütenglück montiert die Autorin Gesine Schmidt (Der Kick; Bier, Blut und Bundesbrüder) Original-Töne aus deutsch-chinesischen Paarbeziehungen zu einem vielstimmigen, verstörenden Theatertext. Sie hat dafür in China und Deutschland recherchiert und zahlreiche Interviews geführt. Ein überraschender Einblick in die wechselvolle deutsch-chinesische Geschichte und ein ungewöhnlicher Beitrag zur Globalisierung.

theater/haus G7 – kurz und dramatisch: „Frauen“


Fr, 09. Juni 20.00 Uhr

Wo: theater/haus G7, G7 4b, 68159 Mannheim
Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44 599 550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse abholen.

kurz und dramatisch: „Frauen“

Amateurensemble theater/vereinG7

Acht Kurzstücke, acht Positionen, acht Geschichten. An einem Abend. Und beinahe alle drehen sich um das weibliche Geschlecht. Politisch, surreal, radikal, stereotyp, weiblich, männlich, humorvoll, ätzend und persönlich.

„Frauen“ ist der Auftakt der Reihe „Kurz & Dramatisch“, in der das Amateurensemble theater/verein sich mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen beschäftigt und diese unmittelbar auf der Theaterbühne umsetzt. Dabei ist die Auswahl der Texte aus dramatischen Kurztexten, Essays, politischen Reden und Lyrik die Basis für eine persönliche und kreative Auseinandersetzung mit relevanten sozialen und politischen Situationen in unserer Stadt, im Land und über dessen Grenzen hinaus.

Regie: Peter Klein, Stefan Grießhaber, Tanja Wolf, Rike Schweizer

Ausstattung und Bühne: Marcela Snaselova

Mit: Sarah Schönberger, Gabi Susemichel, Norbert Krämer, Nicole Schaaf, Cornelius Zapf, Johannes Bleckmann,  Vivian Hauf, Tina Püttmann, Einhart Klucke, Barbara Bechtold, Larissa Lara Dubjago, Isa Maubach, Yasmin Schmitt und Ute Kirsch

NTM – Emilia Galotti


So, 16. Juli 2017, 20.00 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Schauspielhaus
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Emilia Galotti

Der Prinz von Guastalla verliebt sich in Emilia Galotti, die Tochter eines Obersts und Verlobte des Grafen Appiani, und beauftragt seinen Kammerherrn Marinelli ihm das junge Mädchen zu verschaffen. Auf dem Weg zu ihrer Hochzeit lässt Marinelli Emilia und den Grafen Appiani von Banditen überfallen. Bei diesem fingierten Anschlag stirbt Appiani und Emilia wird zu ihrer vermeintlichen Rettung in das Lustschloss des Prinzen gebracht. Marinellis Plan scheint aufzugehen. Unter dem Vorwand, dass der Überfall erst gerichtlich aufgeklärt werden muss, bleibt Emilia in den Händen des Prinzen. Aus Angst, der Verführung des Prinzen nicht widerstehen zu können, bittet Emilia ihren Vater, sie zu töten und ihre Ehre zu retten: »Ich habe Blut, mein Vater, so jugendliches, warmes Blut als eine. Auch meine Sinne, sind Sinne…«

Lessing macht in seinem Trauerspiel aus dem Motiv der römischen Virginia eine bürgerliche Emilia, weil er überzeugt ist »dass das Schicksal einer Tochter, die von ihrem Vater umgebracht, dem ihre Tugend werter ist, als ihr Leben, für sich schon tragisch genug, und fähig genug sei, die ganze Seele zu erschüttern.«

Es inszeniert Elmar Goerden, der in Mannheim bereits bei Henrik Ibsens Die Wildente Regie geführt hat.

 

Dauer: 1 Stunde und 45 Minuten, keine Pause

Oststadt Theater – Charleys Tante


Fr, 4. August 2017, 20.00 Uhr

Wo: Oststadt Theater Mannheim, Stadthaus N1, 1, 68161 Mannheim
Wie viele: 2 x 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Kartenreservierung bitte direkt beim Oststadt Theater telefonisch unter 0621-1 60 60 oder per Mail an vorverkauf@oststadt-theater.de Gerne können Sie auch spontan an unsere Abendkasse kommen und schauen, ob noch Karten nicht abgeholt wurden, diese stehen dann wieder zur Verfügung.

Charleys Tante

Unser Sommerstück 2017 !
Komödie nach Brandon Thomas

Regie: Petra Förster

Die burleske Geschichte der beiden Freunde Charley und Jakob, die für eine geplante Verabredung mit zwei Mädchen eine Anstandsdame benötigen, ist eine der beliebtesten Komödien des vergangenen Jahrhunderts. Da die echte Tante nicht rechtzeitig eintrifft, überredet Charley seinen Freund Frank, als Frau verkleidet die Rolle zu spielen – Kuriositäten vorprogrammiert !

Oststadt Theater – Charleys Tante


So, 6. August 2017, 18.00 Uhr

Wo: Oststadt Theater Mannheim, Stadthaus N1, 1, 68161 Mannheim
Wie viele: 2 x 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Kartenreservierung bitte direkt beim Oststadt Theater telefonisch unter 0621-1 60 60 oder per Mail an vorverkauf@oststadt-theater.de Gerne können Sie auch spontan an unsere Abendkasse kommen und schauen, ob noch Karten nicht abgeholt wurden, diese stehen dann wieder zur Verfügung.

Charleys Tante

Unser Sommerstück 2017 !
Komödie nach Brandon Thomas

Regie: Petra Förster

Die burleske Geschichte der beiden Freunde Charley und Jakob, die für eine geplante Verabredung mit zwei Mädchen eine Anstandsdame benötigen, ist eine der beliebtesten Komödien des vergangenen Jahrhunderts. Da die echte Tante nicht rechtzeitig eintrifft, überredet Charley seinen Freund Frank, als Frau verkleidet die Rolle zu spielen – Kuriositäten vorprogrammiert !

Oststadt Theater – Charleys Tante


Fr, 18. August 2017, 20.00 Uhr

Wo: Oststadt Theater Mannheim, Stadthaus N1, 1, 68161 Mannheim
Wie viele: 2 x 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Kartenreservierung bitte direkt beim Oststadt Theater telefonisch unter 0621-1 60 60 oder per Mail an vorverkauf@oststadt-theater.de Gerne können Sie auch spontan an unsere Abendkasse kommen und schauen, ob noch Karten nicht abgeholt wurden, diese stehen dann wieder zur Verfügung.

Charleys Tante

Unser Sommerstück 2017 !
Komödie nach Brandon Thomas

Regie: Petra Förster

Die burleske Geschichte der beiden Freunde Charley und Jakob, die für eine geplante Verabredung mit zwei Mädchen eine Anstandsdame benötigen, ist eine der beliebtesten Komödien des vergangenen Jahrhunderts. Da die echte Tante nicht rechtzeitig eintrifft, überredet Charley seinen Freund Frank, als Frau verkleidet die Rolle zu spielen – Kuriositäten vorprogrammiert !

Aktuell leider keine weiteren Angebote …


kupaklein… in dieser Rubrik.
Bitte schauen Sie doch
bei nächster Gelegenheit
nochmal nach neuen
Veranstaltungsangeboten.