Archiv der Kategorie: Theater

Freilichtbühne Mannheim – Monsieur Claude und seine Töchter

Sa, 27. Juni 2020 und Fr, 3. Juli 2020, jeweils 20 Uhr

Wo: Freilichtbühne Mannheim
Wie viele: 10 Karten je freigegebener Vorstellung

Sie reservieren  ab 12. Juni bis 23. Juni 2020 beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550 -bitte auch den Anrufbeantworter benutzen, die Telefonnummer nicht vergessen). Die Tickets gibt es an der Abendkasse.

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. behält sich vor die Tickets/Reservierungen zu verlosen wenn sich mehr Interessierte melden als Plätze vorhanden sind. Die mögliche Verlosung ist am 24. Juni 2020

Die Reservierung ist für Sie verbindlich. Sie erhalten nur eine Nachricht wenn Sie bei einer eventuellen Verlosung kein(e) Ticket/Reservierung bekommen können.

Monsieur Claude und seine Töchter (Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu?)

Komödie nach dem gleichnamigen Film von Philippe de Chauveron und Guy Laurent
Für die Bühne adaptiert von Stefan Zimmermann
Verlag: Per H. Lauke Verlag e.K.

Claude und Marie sind gut situiert, besitzen ein schönes Haus in der Provinz und haben vier bildhübsche Töchter. Drei davon sind auch bereits glücklich verheiratet. Aller-dings sind die Schwiegersöhne nicht ganz so geraten, wie Claude und seine Frau es sich wünschen würden: Denn der eine ist französischer Muslim, der zweite ein französischer Jude und der dritte chinesischer Abstammung.
Jedes Familienfest gerät zum interkulturellen Schlagabtausch. Große Hoffnungen setzen Claude und Marie auf ihre jüngste Tochter Laura, die sich mit einem Katholiken verlobt hat. Doch als Charles dann vor ihnen steht, ist die Überraschung groß.

Regie: Ute Zuber
Regieassistenz: Detlef Nortmeyer

 

Zimmertheater Speyer – Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Donnerstag,30. April 2020, 20 Uhr

Wo: Zimmertheater Speyer, Kulturhof Flachsgasse

Wie viele: Pro Vorstellung stehen 2 Karten für Kulturpass-Inhaber*innen zur Verfügung. Die Karten sind gegen Vorlage im Spei’rer Buchladen (Korngasse 7) erhältlich.

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Ein Schauspiel in 3 Akten, frei nach Edward Albee

Regie: Markus Maier
Es spielen: Bettina Blum, Jochen Laugsch, Susanne Loreit, Philip Kreusch

Das zeitlose, an Strindberg geschulte Vierpersonenstück entlarvt in geistreichem, oft doppelsinnigem Dialog und geschickter Szenenführung das Chaos menschlicher Beziehungen in  einer Gesellschaft, die sich durch falschen Illusionismus das Leben gegenseitig zur Hölle macht, sich gegenseitig die Schutzhüllen von der Seele reißt und ihre eigene Enttäuschung nur im seelischen Zerfleischen des Partners überwindet.

Die beiden Hochschullehrer-Ehepaare in einem kleinen Uni-Campus, die sich in einer alkoholreichen Nacht durch Selbstentblößung, Seelenkannibalismus, Gedankenenthüllung, Schadenfreude, Nörgeleien und Bosheiten eines auf Hassliebe beruhenden Ehekriegs bis an den
Rand des Erträglichen treiben, praktizieren diese Kunst auf dem schmalen Grad von Spiel und Ernst, Liebe und Hass und der masochistischen Lust am destruktiven Gefecht als sportlichem Wettkampf. Doch der Sadismus als Gesellschaftsspiel, der, von Pausen unterbrochen, wellenartig
in immer neuen, spiralenförmig sich verengenden Runden sich steigert zu immer raffinierterer Form und immer höherem Einsatz, gipfelt brillant in der Zerstörung der Lebensillusion. Mit dem Morgengrauen lichtet sich das alptraumhafte eheliche Beziehungsschlachtfeld zu einer Art psychoanalytischen Mysterienspiel.


Weitere Vorstellungen:
Freitag, 1. Mai, Samstag, 2. Mai, Freitag, 8. Mai, Freitag, 15. Mai Samstag, 16. Mai, Freitag, 29. Mai, Samstag, 30. Mai

BASF (LU) – „Das Abenteuer im Walde“ (Musiktheater für Kinder)

Sa 25.04.2020 / 15:00 Uhr

Wo: EinTanzHaus, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte bestellen Sie die Eintrittskarten ab 1 Woche vor dem Konzert

per Mail an basf.konzerte@basf.com oder telefonisch unter 0621-6094524. Das Kartenbüro (und somit die Telefon-Hotline) ist Montag bis Freitag von 9 – 17 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Sie können die Tickets bis 1 Tag vor dem Konzert reservieren. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Wenn Sie die Angebote nutzen und sich anmelden ist dies verbindlich.

Das heißt: Sie müssen die Veranstaltung besuchen oder den Besuch so frühzeitig wie möglich eim Kartenbüro der BASF wieder absagen. So können anderen Gäste, die Veranstaltung besuchen. Die Konzerte sind häufig ausverkauft

Absagen sollten bis spätestens am Tag vor der Veranstaltung per  Mail basf.konzerte@basf.comoder Telefon erfolgen. Für Veranstaltungen am Wochenende bitte bis Freitag 16:30 Uhr abgesagen per Mail basf.konzerte@basf.com absagen.

Bitte notieren Sie sich Ihre Reservierungen in ihren Terminkalender und achten Sie bitte auch auf die Beginnzeiten.

Personen die ohne Entschuldigung die Veranstaltung nicht besuchen riskieren eine Sperre für den Besuch weiterer Veranstaltungen.

„Das Abenteuer im Walde“

Eine Veranstaltung im Rahmen des BASF-Kulturförderprogramms Tor 4

Musiktheater für Kinder von 8 – 12 Jahren.
Dauer: ca. 45 min. Keine Pause.

Die Gedanken sind frei. Fünf Waldbewohner finden unter einem großen Pilz Zuflucht vor einem Unwetter. Zunächst beäugen sie sich argwöhnisch. Vorurteile werden geschürt. Die Kakerlake ist voller Milben, die Ameise denkt nur an die Arbeit, die Grille will ständig Geige spielen. Doch nach und nach freunden sich die Insekten miteinander an. Bis plötzlich eine alte Kröte auftaucht und behauptet, der Pilz gehöre ihr. Frei nach der Erzählung „Das Abenteuer im Walde“ von Johannes Trojan haben Birke J. Bertelsmeier, Nora Gomringer und Nina Dudek im Auftrag von BASF Kunst & Kultur ein neues Musiktheaterstück für Kinder geschaffen, das sich mit dem Freiheitsbegriff auseinandersetzt.