Angebote aus Vortrag



DAI (HD) – Book Club


jeden zweiten Freitag in Monat, 18:3o Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut (Bibliothek, 1. OG), Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Die Teilnahme ist kostenlos!

Für Literaturfreunde

Der Book Club beschäftigt sich mit dem kreativen Prozess des Schreibens, mit der Entstehung eines literarischen Werkes. Wir sehen uns gemeinsam Interviews mit Autoren zu ihren Büchern an und nähern uns dadurch dem jeweiligen Thema. Dabei gehen wir der Frage nach, wie Autoren ihre eigenen Werke interpretieren. Wie beurteilen sie das eigene Schreiben? Wie beurteilen Sie als Leser das Werk? Das wollen wir gemeinsam diskutieren und dabei gleichzeitig unser Englisch verbessern.

Klangforum (HD) – Das Buch der hängenden Gärten (Schönberg/George)


01. Juli 2018, 11:00 Uhr

Wo: Betriebswerk Heidelberg – Am Bahnbetriebswerk 5, 69115 Heidelberg

Wie viele: 5 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis zum 29. Juni und können Ihre Karte dann an der Abendkasse abholen.

Das Buch der hängenden Gärten oder: die öffentliche Einsamkeit der Neuen Musik am Beispiel von Arnold Schönberg und Stefan George
BETRIEBSWERK Heidelberg
Stefan George
Gesang: Truike van der Poel
Klavier: J. Marc Reichow
Vortrag: Dr. Albrecht Dümling (Berlin)

Matinee im Rahmen der Veranstaltungen der Stadt Heidelberg zum 150. Geburtstag von Stefan George (1868-1933).

„Wohl kaum ein zweites Werk der Neuen Musik wurde von seinem Autor schon bei der Uraufführung mit einer so untrüglichen Sicherheit als bahnbrechend neu annonciert wie Schönbergs ‚Buch der hängenden Gärten‘ am 14. Januar 1910.“- schreibt Albrecht Dümling 1978 zur Einleitung seiner Dissertation über Schönbergs berühmten George-Zyklus, den er im Folgenden und auch in unserer Veranstaltung im Kontext der zeitgeschichtlichen und künstlerischen Situation seiner Entstehungszeit (und vielleicht auch unserer Zeit) untersucht.

Neben Schönbergs op.15 interpretieren Truike van der Poel, früher lange Sängerin in der SCHOLA HEIDELBERG, und J. Marc Reichow auch George-Vertonungen anderer Wiener Komponisten: Lieder von Anton Webern und Theodor W. Adorno, Schüler Alban Bergs, aber auch von Conrad Ansorge, jenem Liszt-Schüler, Pianisten und Komponisten, dessen frühe George-Vertonungen Auslöser von Schönbergs folgenreichem Interesse an dem zeitgenössischen Dichter waren.

In Kooperation mit der Unesco City of Literature Heidelberg und dem Kulturamt der Stadt Heidelberg.

Link zur Veranstaltung

TALK: Glücklich in der Metropolregion Rhein-Neckar. Impulse zur Förderung von mehr Wohlbefinden.


Mi, 24. Oktober 2018, 18:00 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Kultur- und Kongresszentrum Frauenbad Heidelberg
Bergheimer Straße 45
Poststraße 36/5
69115 Heidelberg

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie auf https://gluecksregion-rhein-neckar.eventbrite.de

Glücklich in der Metropolregion Rhein-Neckar. Impulse zur Förderung von mehr Wohlbefinden.

Ob in Wirtschaft, Kultur oder der Gesundheitspolitik: Glückliche Menschen sind nachgewiesenermaßen kreativer, gesünder und leistungsfähiger. Doch was braucht es, um glücklich zu sein und welche unternehmensinternen, kulturellen und sozialen Strukturen können geschaffen werden, um das Glück und Wohlbefinden in der Metropolregion Rhein-Neckar nachhaltig zu stärken?

Im Körperwelten Museum mit dem Schwerpunktthema Glück in Heidelberg erwartet Sie eine unvergessliche Reise unter die Haut. Gunther von Hagens’ Plastinate zeigen nicht nur die faszinierende Komplexität des menschlichen Körpers, sondern auch, wann wir Glück verspüren und was dabei im Körper passiert. Wir laden Sie dazu ein, Ihren eigenen Körper besser kennenzulernen und Ihrem persönlichen Glück etwas näher zu kommen.

Im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Glücksministerin Gina Schöler möchten wir im Gespräch mit spannenden Gesprächspartnern Wege aufzeigen, um das Wohlbefinden in Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft zu steigern.

Denn Glück & Zufriedenheit haben unmittelbare Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Gesundheit.

Programm:
ab 18 Uhr – Einlass & Körperwelten-Besuch
ab 19 Uhr – Vorwort Dr. Angelina Whalley, Kuratorin Körperwelten
PODIUMSDISKUSSION mit Vertretern aus Wirtschaft, Gesundheitswesen, Kultur und Tourismus
Impulsgeber & Moderation – Glücksministerin Gina Schöler
SAP – Karola Schmitt, Project Management I Project Lead SAP for You
Zentralinstitut für seelische Gesundheit – Boris Böttinger, Klinik Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
Heidelberg Marketing – Mathias Schiemer, Geschäftsführer Heidelberg Marketing GmbH
Metropolregion Rhein-Neckar – Robert Montoto, Kulturbüro Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Schwerpunkte:
– Wie glücklich ist unsere Gesellschaft? Wie glücklich sind unsere Mitarbeiter?
– Wie wirkt sich Glück & Zufriedenheit auf Mitarbeiter oder das gesellschaftliche Zusammenleben aus?
– Beispiele aus der Praxis zur Förderung von Wohlbefinden
– Zu welchen positiven Veränderungen kann eine verstärkte Glückskultur führen?
– Anregungen zur Implementierung: Wie kann man das Wohlbefinden in der Metropolregion Rhein-Neckar gesteigert werden? Welche Schritte sind zu gehen?

ab 20:30 Uhr Get-together & weitere Möglichkeit das Körperwelten Museum zu besuchen.