COMMUNITYartCENTER – Was machen wir mit unserem TraumA?


05. Juli 2015 · 19:30 Uhr

Wo: Hochbunker in der Neckarstadt, Helmholtzstraße 1, 68169 Mannheim
Wie viele: 7 Karten

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Hochbunker abholen.

Was machen wir mit unserem TraumA?
Ein Theaterinstallationsprojekt
nach einem Fluchttagebuch von ENA ADAMARALOVIC

20 Jahre ist es her, dass im auseinanderfallenden Jugoslawien ein
brutaler Krieg endete, der Menschen getötet, missbraucht oder heimatlos
gemacht hat.
Mehr als 20 Jahre ist es her, dass ein kleines Mädchen, behütet und
beschützt von ihren Eltern, in einer Stadt, Prijedor, im Nordwesten des
heutigen Bosnien und Herzegowina aufwächst.
Sie lebten mit Hunden und Katzen, schauten star wars im Fernsehen an.
ihr Vater traf sich gerne mit Freunden, manchmal war Ena ganz stolz,
denn sie durfte mitkommen. es war eine schöne Kindheit, die mit neun
Jahren plötzlich endete, mit einem Krieg, den Ena nicht verstand –
bis der Vater verschleppt wurde. Den Großvater erschlugen Männer im
Angesicht der Großmutter. Sie selbst landete mit ihrer Großmutter, Mutter
und dem kleinen Bruder im KZ. Gerüchte gingen um – man baue
Gaskammern wie damals die Deutschen ….