NTM- Cosi fan tutte


Fr, 09. Juni 2017, 19.00 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Opernhaus
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Così fan tutte

Provoziert und verführt von Don Alfonso schließen die beiden Freunde Ferrando und Guglielmo öffentlich eine Wette, die die Treue ihrer Angebeteten auf die Probe stellen soll – und lassen sich damit auf ein grausames Spiel mit den Gefühlen, auch den eigenen, ein. Zu spät merken die beiden Männer, dass sie selbst keineswegs Drahtzieher des gefährlichen Experiments am offenen Herzen sind, sondern wie letztlich alle Beteiligten nur betrogene Betrüger, deren verwirrte und verletzte Gefühle unter den Augen einer amüsierwilligen und voyeuristischen Gesellschaft schonungslos vorgeführt und so der Lächerlichkeit preisgegeben werden. Die beiden Paare stehen vor den Trümmern ihrer Beziehungen und ihrer Gefühle – und Don Alfonso fordert zum Eigenspott auf.

Eine Oper über Beziehungen und Beziehungsnöte, über männliches Konkurrenzdenken, weibliche Eitelkeiten und über die allzu menschliche Lust, Beobachter und Zuschauer intimster Gefühlsäußerungen anderer zu sein. In einer Gesellschaft, in der man Spaß und Amüsement immer wieder auch auf Kosten anderer sucht, in der Gefühle einer breiten Öffentlichkeit vorgeführt werden und in der die Würde und Intimsphäre des einzelnen leichtfertig Zuschauerquoten geopfert werden, scheint ein Don Alfonso mit seinem skrupellosen Experiment nicht allzu fremd zu sein.

Wenn ein Volk sich von Trivialitäten ablenken lässt, wenn das kulturelle Leben neu bestimmt wird als eine endlose Reihe von Unterhaltungsveranstaltungen, als gigantischer Amüsierbetrieb, wenn der öffentliche Diskurs zum unterschiedslosen Geplapper wird, kurz, wenn aus Bürgern Zuschauer werden und ihre öffentlichen Angelegenheiten zur Varieté-Nummer herunter-gekommen, dann ist die Nation in Gefahr – das Absterben der Kultur wird zur realen Bedrohung. Neil Postmann, Wir amüsieren uns zu Tode

Dauer: ca. 3 Stunden und 30 Minuten
Die angegebene Dauer ist lediglich ein Richtwert.