DAI Heidelberg – Alex Feuerherdt: Feindbild Israel

Donnerstag, 25. April 2o19, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 18. April beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 

Internationale Gemeinschaft und globaler Antisemitismus
Kein anderes Land steht bei den Vereinten Nationen derart am Pranger wie Israel.

Die UNESCO, der UN-Menschenrechtsrat und die Generalversammlung der UNO etwa verurteilen den jüdischen Staat – mit europäischer Unterstützung – häufiger als alle anderen Länder dieser Welt zusammen. Aber auch andere Staatenbündnisse und NGO-Netzwerke tragen zu seiner Dämonisierung und Delegitimierung bei. Was steckt dahinter? Und wer sind die treibenden Kräfte?

Der Publizist, Buchhändler und Antisemitismusexperte Alex Feuerherdt veröffentlichte zuletzt Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert (2018).

In der Reihe Feindbilder – Antisemitismus, Verschwörung, Extreme

In Kooperation mit dem Jungen Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Heidelberg und dem Bund jüdischer Studenten Baden