DAI Heidelberg – Die Macht der Nacht Wie Träume unser Leben bestimmen

Mi, 30. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 2 Karten sind insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

 

 

Die Macht der Nacht

© v.l.n.r: fotostudioneukölln.de / Ekko von Schwichow / ZI Mannheim / Kai Blaschke
  • Wie Träume unser Leben bestimmen
  • Geist Heidelberg, Im Dialog

Freuds Traumdeutung ist lange her. Seitdem ist das Unbewusste in die Psychologie zurückgekehrt, der Schlaf hat die Labore erobert und dem Traum kommt mittlerweile kulturelle Bedeutung zu. Noch ist umstritten, welche Funktion dem Schlaf eigentlich zuteil wird. Erholung? Ordnung? Abwechslung? In einer Leistungsgesellschaft bleibt auch der Schlaf nicht ungestört und wissenschaftliche Erkenntnisse versuchen, bis in unsere Träume vorzudringen. Müssen wir, was unseren Schlaf anbelangt, wacher sein, um noch träumen zu können? Dieser Frage gehen die Referenten in der Diskussion auf den Grund.

Mit:
Prof. Dr. Hannah Ahlheim, Sozial- und Kulturhistorikerin, Universität Gießen
Prof. Dr. Christoph Türcke, Philosoph, Universität Leipzig
apl. Prof. Dr. Michael Schredl, Schlafmediziner, ZI Mannheim
Albrecht Vorster, Biologe und Science-Slammer, Universität Tübingen

Moderation: Kathrin Zinkant, Biochemikerin und Wissenschaftskorrespondentin der SZ