DAI Heidelberg – Heidelberger Literaturherbst: Roman Kempf & Saitensprung


Samstag, 22 September, 2o:oo Uhr

Wo: Deutsch-Amerikanisches Institut, Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 19. September beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und werden dann auf die Gästeliste gesetzt.

Krimilesung mit Roman Kempf
Musik von der Gruppe Saitensprung der Lebenshilfe Miltenberg e. V.

Verschlagene Schultheißen, schlaue Schulmeister, finstere Müller und das geknechtete Volk – der Spessart birgt zwiespältige Existenzen. Wem kann Abel, der ehemalige Benediktinerpater, trauen?

Roman Kempf liest aus seinem historischen Kriminalroman Im Spessart – Abels sechster Criminalfall. Das Ende des 18. Jahrhunderts spielende Geschehen wird musikalisch begleitet von der Gruppe Saitensprung der Lebenshilfe Miltenberg.

Saitensprung ist im Schuljahr 1989/90 aus einer Mittelstufenklasse an der Richard-Galmbacher-Schule Elsenfeld (Förderzentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) entstanden. Die Musiker spielen auf zum Teil eigens für sie entwickelten und gebauten Saiteninstrumenten (z.B. Hackbrett, Psalter), auch ausgefallene Rhythmusinstrumente wie Brummtopf, Holzschuh oder Eselskiefer kommen zum Einsatz. Ihr Repertoire umfasst Instrumentalstücke aus verschiedenen Ländern und Epochen (15. – 20. Jahrhundert).

Roman Kempf, geboren 1953, ist diplomierter Gärtner und lebt in Großheubach am Main.

In Kooperation mit dem Mattes Verlag