Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (LU) – 3. Mannheimer Meisterkonzert


Sa, 09. März 2019, 19:30 Uhr

Wo: Mannheim, Rosengarten, Musensaal
Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren ab 4 Wochen vor der Veranstaltung beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten verfügbar sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher auch an eine Begleitperson ohne Kulturpass gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg, Ludwigshafen oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!
Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

 

3. Mannheimer Meisterkonzert

Mitwirkende
Michael Francis Dirigent
Andreas Grau Klavier
Götz Schumacher Klavier

Programm
Michael Tippett The Midsummer Marriage, daraus: Ritual Dances
Béla Bartók Konzert für zwei Klaviere, Schlagzeug und Orchester op. BB121 (1940) arrangiert aus Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug (1937)
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 36

Beschreibung
Angelehnt an Mozarts Zauberflöte entstand „The Midsummer Marriage“ als dreiaktige Oper von Michael Tippett. Die Staatsphilharmonie bringt die szenischen „Four Ritual Dances“ auf die Mannheimer Bühne und begrüßt erneut den britischen Stardirigenten Michael Francis. Er entlockt der Staatsphilharmonie jene feinen Klangnuancen, die Beethovens 2. Sinfonie zu einer lebendigenBegegnung „Mozarts Geist aus Haydns Händen“ werden lässt. Das legendäre Piano Duo Grau und Schumacher zeichnet die Essenz Bartóks Konzert für 2 Klaviere ab und bildet damit, im wahrsten Sinne, den Mittelpunkt des Abends!