Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (LU) – KiKo Kinderkonzert: Der Froschkönig


So, 21. Oktober 2018, 11:00 Uhr

Wo: Philharmonie, Heinigstraße 40 / Klüber-Platz, Ludwigshafen
Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren ab 4 Wochen vor der Veranstaltung beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten verfügbar sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher auch an eine Begleitperson ohne Kulturpass gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg, Ludwigshafen oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!
Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

KiKo: Der Froschkönig

Beschreibung
Konzerttheater für Menschen ab 3 Jahren, frei nach einem Märchen der Gebrüder Grimm, in einer Bühnenfassung von Susanne Czepl und Jürg Schlachter // Dienstbeginn: Die vier Musiker der Philharmonie sind bereit und freuen sich, das berühmte Streichquartett DER FROSCH von Joseph Haydn zu spielen. Joseph Haydn, der fast 30 Jahre als Hofmusiker auf dem prächtigen Landsitz der wohlhabenden ungarischen Familie Esterházy lebte, leitete deren Orchester und Oper. Dort konnte er viel schöne Musik komponieren. Zur selben Zeit sammelten die fleißigen Gebrüder Grimm Geschichten für ihr geplantes Buch „Grimms Hausmärchen“. Und eine der bekanntesten Geschichten war und ist DER FROSCHKÖNIG. Und die soll heute im Theater auch gespielt werden, – aber die Schauspieler sind leider noch nicht da. Das passt auch Frau Fröschl und ihrem Mann nicht, die extra gekommen sind, weil sie das Märchen vom Frosch und der schönen Prinzessin mit der goldenen Kugel so sehr lieben. Doch Frau Fröschl mag nicht mehr länger warten. Sie will selbst spielen und ihr Mann muss mithelfen. Wenn das nur gut geht! Aber den beiden gelingt es nicht nur, das Märchen ergreifend komisch und mit einer zeitgemäßen Botschaft auf die Bühne zu bringen, sondern sie schaffen es auch noch nebenbei, ihre Liebe neu zu entdecken.