Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (LU) – KOMPONISTENPORTRAIT ERNST VON DOHNÁNYI -SO UM 5-

So, 07. Juni 2020, 17:00 Uhr

Wo: Ludwigshafen, Philharmonie

Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren ab 2 Wochen vor dem jeweiligen Konzert beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12)  abholen.

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

Falls Sie in Heidelberg, Speyer oder Schwetzingen wohnen, kann Ihnen das Ticket zugeschickt werden. Geben Sie bitte bei der Reservierung Ihre Adresse an.

Bei großer Nachfrage können die Tickets verlost werden

Beschreibung

MITWIRKENDE

Sofja Gülbadamova, Klavier
Daniel Kroh, Violine
Karoline Markert, Viola
Florian Barak, Violoncello
Julius Kircher, Klarinette
Andreas Becker, Horn

PROGRAMM

Ernst von Dohnányi, Klavierquartett fis-Moll
Ernst von Dohnányi, Serenade für Streichtrio C-Dur, op. 10
Ernst von Dohnányi, Sextett für Klarinette, Horn, Violine, Viola, Violoncello und Klavier C-Dur, op. 37

Konzerteinführung, Kaffee und selbstgebackener Kuchen ab 16.00 Uhr

Aus Anlass des 60. Todestages des ungarischen Komponisten Ernst von Dohnányi (1877–1960) wird ihm ein abwechslungsreiches Kammermusikprogramm gewidmet. Dohnányi gehörte zu den bekanntesten Musikerpersönlichkeiten seiner Zeit, wurde als einer der größten Pianisten des 20. Jahrhunderts gefeiert und komponierte in einer temperamentvollen, sinnlichen Tonsprache, die u.a. Johannes Brahms begeisterte.
Die Werkauswahl umfasst eine lange Periode von Dohnányis Schaffen, zwischen 1891 und 1935, was dem Zuhörer erlaubt, die Entwicklung des Komponisten von einem vierzehnjährigen Wunderkind zum reifen Meister zu verfolgen.