Evangelisch-methodistische Kirche (MA) – Dr. Friedrich Schröder: Die Gestalt der Nixe in Sage und Märchen (Vortrag)

Fr, 8. November 2019, 19 Uhr

wo: Evangelisch-methodistischen Kirche, Mannheim-Oststadt, Viktoriastr. 1-3

Eintritt frei!

Die Frau aus der Tiefe

Die Gestalt der Nixe in Sage und Märchen

Eine geistesgeschichtlich-tiefenpsychologische Interpretation

Vortrag von Dr. Friedrich Schröder

Die Nixe ist ein geheimnisvolles Mischwesen: halb Frau und halb Tier. Sie entsteigt für uns heute nicht nur den Fluten einer vorgeschichtlichen mythischen Sphäre, sondern auch den unergründlichen Tiefen des kollektiven Unbewussten. So wird sie nicht nur als Produkt einer phantastischen Märchenwelt aufgefasst, sondern auch als tiefenpsychologisches Symbol für die Libido, die Lebens- oder Vitalkraft der Seele. Die Darstellung der Entwicklung des Nixenmotivs ist beiläufig auch eine Art Streifzug durch die mittel- und westeuropäische Geistesgeschichte vom frühen Mittelalter bis zur Romantik. Dabei wird auch der Vernichtungskampf der katholischen Kirche gegen die Wassergeister und die „Auferstehung“ dieser Naturwesen im 19. Jahrhundert thematisiert. Im Zentrum des Vortrags steht die psychologische Deutung der Sage „Die Geschichte von der schönen Melusine“ und des grimmschen Märchens „Die Nixe im Teich“. Die Wasserfrau soll dabei als Gestalt erscheinen, die uns auch heute noch zu innerer Bereicherung oder zu kritischer Auseinandersetzung anregen kann.