Haus der Astronomie (HD) – Vortragsreihe „Faszination Astronomie“: Charakterisierung junger Planeten


Donnerstag, 11. Oktober 2o18, 19:oo Uhr

Wo: Haus der Astronomie, MPIA-Campus, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Wie viele: 2 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zum 4. Oktober beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann an der Abendkasse abholen

Charakterisierung junger Planeten
Eduard Bopp , Max-Planck-Institut für Astronomie

Wann immer irgendwo im Universum ein neuer Stern entsteht, bildet sich um ihn eine rotierende Scheibe aus Gas und Staub. Dort werden Planeten wie unsere Erde, Mars oder Jupiter geboren. Solche jungen Planeten wachsen durch Aufnahme von Material aus der Scheibe. Mit den neuesten Teleskopen gelingt es nun erstmals, direkte Aufnahmen dieses Wachstumsprozesses zu machen.
Als Astrophysiker wollen wir verstehen, wie genau dieses Wachstum funktioniert. Eine Vielzahl physikalischer Prozesse spielt dabei eine Rolle, die mit Hilfe aufwendiger Computermodelle nachvollzogen werden. Hierbei wird die Bewegung von Planeten, Gas und Staub sowie auch Strahlung berechnet. Und schließlich gilt es, zu prüfen, ob das Modell des Computers mit den Beobachtungen der Teleskope zusammenpasst.
Eduard Bopp arbeitet als Doktorand am MPIA in der Forschungsgruppe Theorie der Planeten- und Sternentstehung bei Prof. Dr. Hubert Klahr.