JNTM (MA) – Der Affe von Hartlepool (ab 10 Jahren)


Samstag, den 28. April um 15 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Studio Alte Feuerwache, Brückenstraße 2, Mannheim
Wie viele: 10 Karten pro Veranstaltung über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren direkt beim JUNGESNATIONALTHEATER MANNHEIM unter Tel. 0621 1680-302 (Herr Pranschke) oder per E-Mail an  gerd.pranschke@mannheim.de und können Ihre Karte dann im Theater abholen. Die Kartenvergabe ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich, sonst ist der Vorstellungsbesuch nicht möglich.

Der Affe von Hartlepool (UA)

Nach dem Comic von Wilfrid Lupano und Jérémie Moreau

Hartlepool, ein nordenglisches Küstenstädtchen. Vier Affen treten auf und erzählen die Geschichte von ihrem Vorfahren. Dieser war 1814 als Schiffmaskottchen auf einem französischen Schiff und hat bei einem Sturm vor der Küste Hartlepools als einziger überlebt. Die Hartlepooler halten den Affen in französischer Uniform für einen französischen Spion. Da sich England und Frankreich zu dem Zeitpunkt im Krieg befinden, machen sie ihm den Prozess.

So erzählt der Comic von Lupano und Moreau die Legende vom Affen von Hartlepool. Die Inszenierung von Mathias Becker macht sich mit den Mitteln des Figurentheaters auf die Suche nach den Spuren der Geschichte im heutigen Hartlepool. In einer Zeitreise durch die Legende, die Zeit kolonialer Entdecker und das heutige Hartlepool entspannt sich ein Szenario, das die weiße Perspektive auf die Welt in Frage stellt und Anlass gibt, über das Fremde jenseits von festgeschriebenen Kategorien nachzudenken.

Dauer: 70 Minuten, keine Pause