Karlstorbahnhof Heidelberg – Bled White Singer/Songwriter


4. Februar 2016 · 21:00 Uhr

Wo: Karlstorbahnhof Heidelberg, Saal
Wann: 4. Februar 2016 · 21:00 Uhr
Wie viele: 6 Karten

Sie reservieren beim Kulturparkett per Mail info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550 bis 28. Januar und können Ihre Karte bei der Abendkasse abholen.

Nachdem Bled White bereits Bühnen mit namenhaften Bands wie Anna Calvi, Of Montreal, Get Well Soon oder Sizarr teilte, kommt der junge Musiker und Songwriter aus Deutschland ab Januar 2016 auf seine erste exklusive Tour. Wer die Indie-Pop Hymnen seines Erstlings „Audrey“ und die düsteren Stimmungen der filmischen EP „Romy“ feierte, wird nun erneut von dem Multitalent aus Berlin überrascht werden. Denn auf seiner neuen EP „Greta“, die seine Trilogie vervollständigt, lässt Bled White elektronische Einflüsse durchscheinen. Das klingt erst mal anders als gewohnt, dennoch steht ihm das elektronische Gewand ausgesprochen gut! Der Sound-Bombast reduziert seine Arrangements auf „Greta“ und lässt seiner einzigartigen Stimme freien Raum, sich zu entfalten. Analog-Liebhaber, die bei Begriffen wie Juno, Moog oder 808 hellhörig werden, kommen bei dem Sound der Platte voll auf ihre Kosten. Alle Instrumente, Sounds und Programmings wurden in bester DIY-Manier gemeinsam mit dem Produzenten Raphael Rasmus selbst eingespielt.

Live zeigt Bled White als erfahrener Musiker zusammen mit seiner Band, welche Qualität und wie viel Energie in seinen Songs stecken. Nicht umsonst holte ihn einst die Indie-Legende Daniel Johnston für seine Deutschland Tour als Pianist und Gitarrist in seine Liveband. So nimmt einen der facettenreiche Songwriter mit auf eine Reise durch das gesamte Gefühlsspektrum. Mit einer Träne im Auge fordert er sein Publikum mit „Bonjour Tristesse“ zum Tanz auf dem seidenen Faden auf. In Songs wie „Little Details“ oder „Nothing Lasts“ lässt er die melancholischen Gedanken laut werden und mit „Don’t Forget Me“ oder „Full Moon“ schlägt Bled White sehnsüchtigere Töne an.

Die kommende Tour ist die Chance darauf, einen spannenden, deutschen Künstler zu entdecken, der sich mit seiner Musik nicht an Konventionen anpasst und seinen internationalen Sound ständig weiterentwickelt.