Kinder- und Jugendtheater Speyer – Ein Wunderkind auf Reisen


22. März 2015 · 15:00 Uhr

Wo: Kinder- und Jugendtheater Speyer
Wie viele: 4 Karten
Sie reservieren telefonisch beim Kinder- und Jugendtheater unter der Tel.: 06232-2890750 und können Ihre Karte dann vor der Vorstellung an der Theaterkasse abholen.

Ein Wunderkind auf Reisen
Eine flüchtige Begegnung mit Wolfgang Amadeus Mozart für Kinder ab 8 Jahren

Ein Theaterstück von Matthias Folz

Sommerferien! Ein Junge kommt in Paris an, um an einer musikalischen Sommerfreizeit teilzunehmen – das erste Mal alleine unterwegs. In der Bahnhofshalle trifft er auf einen seltsamen Mann, der ihn anspricht und scheinbar aus einer anderen Zeit übrig geblieben ist. Der Fremde stellt sich als Kutscher der Familie Mozart vor und erzählt dem Jungen von der Getreidegasse 9 in Salzburg, wo Vater Leopold Mozart Pläne schmiedet, mit seinem Wunderkind Wolferl auf eine große Reise durch halb Europa zu gehen…

Als Dreijähriger improvisierte Wolferl bereits selbstständig am Klavier. Mit fünf Jahren komponierte er sein erstes Stück. Mit sechs Jahren unternahm er zusammen mit Vater und Schwester dann seine erste große Konzertreise –

Er spielte sowohl in Königshäusern als auch bei öffentlichen Massenveranstaltungen. Er wurde gefeiert, mit Bewunderung und Geschenken überhäuft und gab ein Konzert für Madame Pompadour in Paris!

Musik gibt es natürlich auch jede Menge, gespielt vom kleinen Wolferl persönlich und dem Kiko-Ensemble der Staatsphilharmonie.

„Wenn du alt bist, Papa, will ich dich in einer Kapsel mit Glas immer mit mir herumtragen.  Dann hast du nicht kalt und ich kann dich immer sehen!“

„Mit Gehrock und weißer Perücke wird aus Leonard Holler das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart, das zusammen mit seinem Vater Leopold zuhause in Salzburg das Geigenspiel übt. Als der Vater – zeitgleich mit den Zuschauern – die große Begabung seines Sohnes erkennt, entschließt er sich zu einer Konzertreise, die dreieinhalb Jahre dauern soll. Im Stück vorkommende Stationen, unnachahmlich komödiantisch anmoderiert von Götz Valter, sind unter anderem Schwetzingen, Mannheim und Paris…“ (Rheinpfalz vom 5.7.2014)