Kulturfenster (HD) – Sebastian Krämer

Freitag, 14. Februar 2020 | 20:00 Uhr Samstag, 15. Februar 2020 | 20:00 Uhr

Wo: Kulturfenster e. V., Kirchstr. 16, 69115 Heidelberg

Wie viele: 2 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis zum 25. November und können Ihre Karte dann direkt an der Kasse abholen.

Die Tickets gibt es an der Abendkasse. Abholen müssen Sie Ihre Eintrittskarte bis spätestens 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es kann zu langen Wartezeiten kommen. Das Theater behält sich vor bei verspäteter Abholung die Tickets anderweitig zu vergeben.

 

 

Im Glanz der Vergeblichkeit – Vergnügte Elegien
Gäste: Charlotte & Elisabeth

Während sich zeitgenössischer Deutschpop in der Exaltierung von Emotionen gefällt, verlegt Sebastian Krämer sich aufs Gegenteil: beispielhafte Contenance als Umzäunung beispielloser Abgründe. Man weiß nicht, wer mehr zu bedauern ist, der Jammerlappen oder die, die er nass macht. Vergnügte Elegien führen den Beweis: Schlimmes kann durchaus bekömmlich sein, je nachdem, wie man es anrichtet.
Unter der Oberfläche beschwingter Melodien und eleganter Erzählungen schwelen Unheil, Verlorenes und Vergebliches. Hobbies: in Kannibalen-Kochrezepten stöbern und alte Deutschklausuren orchestrieren. In den Kommentaren gibt sich Krämer kapriziös, in den Liedern lieblich bis derb. Presse: Hintergründig, schwarzhumorig, anspielungsreich … sprachlich grandios. Ein musikalischer Alleskönner!
Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis, Deutsch-Französischer Chansonpreis.

Sebastian Kämer hat 2 Gäste dabei: Charlotte und Elisabeth. Mit Gesang und Ukulele führen sie Chansons von u.a. Brel, Kreisler und Brecht auf deren Substanz zurück und präsentieren sie in neuem, frischem Kleid – zerbrechlich und intim.