Kunsthaus Umspannwerk (Lu) – Die Geschichte des Rock’n’Roll


Do, 23. November 2017, 20:30 Uhr

wo: KUNSTHAUS UMSPANNWERK Raschigstr. 19a  in Ludwigshafen

Eintritt frei!

Atelierabend  105
Die Geschichte des Rock’n’Roll

Gut 65 Jahre nach der Veröffentlichung der ersten Rock’n‘Roll-Platten lädt Helmut van der Buchholz zu einem Schnelldurchlauf durch die Musikgeschichte. An seinem 105 Atelierabend in die aktuellen Räume des angewandten Realismus neben dem Mundenheimer Friedhof soll über den Rock’n‘Roll erzählt werden.

Neben der offiziellen Geschichte mit ihren Stars und Welterfolgen sollen dabei aber auch die Nischen zur Geltung kommen, in denen sich oft interessantere Perlen entwickelten als oben in den Etagen des Mainstreams. Auch eigene Erlebnisse, Konzerte und Plattenkäufe werden präsentiert und die Folgen auf den Rest der Musikgeschichte und den Einfluss des Rock’n‘Roll auf die angrenzenden Bereiche in Kunst und Literatur beschrieben werden. Und genug zu hören gibt es sowieso.

Was an diesem Abend genau geschehen wird, bleibt wie so oft noch streng geheim. Aber es gibt wieder eine fragwürdige Mischung aus Schallplattenmusik, Performance und Vortrag geben und dies mit einem gewissen Unterhaltungswert.

Wirklich?

Es soll niemand später sagen, er/sie habe von nichts gewusst.

Für manche Menschen mag so etwas reichlich seltsam erscheinen, aber womöglich denken sie auch, dass schon der Juli in erster Linie der Vorberei­tung auf den Winterschlaf dient. Seltsame Zei­ten wie diese erfordern nun einmal seltsame Maßnahmen.

Denn eine andere Welt ist möglich. Und eine andere Musik sowieso.
Aber dafür muss man beides eben auch wollen.

Und natürlich ist der Eintritt frei.

Keine Angst.  Alles wird gut.

http://www.helmutvan.de