NTM – Ein Sommernachtstraum


Mi, 21. Juni 2017, 19.30 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Opernhaus
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Ein Sommernachtstraum
Stephan Thoss

Musik von Henry Purcell, Benjamin Britten und Joby Talbot

Es sind Liebesbeziehungen unterschiedlichster Art, von denen William Shakespeares Ein Sommernachtstraum erzählt. Im Mittelpunkt stehen dabei eine durch politisches Kalkül arrangierte Verbindung, junge stürmische Paare im ersten Liebesrausch, die mit dem Schmerz der Eifersucht zu kämpfen haben, ein zerstrittenes »altes« Ehepaar, dessen Miteinander längst zu einem Machtkampf ausgeartet ist, und eine skurrile Truppe von Handwerkern. Durcheinandergewirbelt werden die Protagonisten vom magischen Waldgeist Puck, der dafür sorgt, dass am Ende jeder sich und seine Beziehung neu definieren muss.

Zu Musik des Shakespeare-Zeitgenossen John Dowland, des 1971 geborenen englischen Komponisten Joby Talbot und anderen folgt Stephan Thoss in seiner ersten Mannheimer Uraufführung den Paaren an einen magischen Ort: den Wald, der nicht nur in Märchen geheimnisvolles Symbol der Begegnung und Verwandlung ist. Als Ausdruck des Ursprünglichen und Sinnlichen konfrontiert er die Liebenden mit einer Situation des Kontrollverlustes, in der die Liebe in einem neuen Licht erscheint.