NTM – Idomeneo


20. Oktober 2016, 19.00 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Opernhaus
Wie viele: 8 Karten

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis 13. Oktober und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Idomeneo
von Wolfgang Amadeus Mozart

In höchster Seenot legt der kretische König Idomeneo ein grausames Gelübde ab: Er verspricht, dem Meeresgott den ersten Menschen zu opfern, der ihm bei seiner sicheren Rückkehr an Land begegnet. Doch der erste Mensch ist sein eigener Sohn Idamante. Der König versucht ihn zu retten, indem er ihn von seiner Geliebten, der trojanischen Königstochter Ilia, trennt und mit Elektra nach Argos schickt, die ebenfalls leidenschaftlich in Idamante verliebt ist. Damit zieht er den Zorn des Gottes jedoch umso stärker auf sich. In seiner Verzweiflung bietet sich Idomeneo selbst als Opfer an. Erst die Opferbereitschaft Idamantes, die Liebe Illias zu Idamante und Idomeneos Bereitschaft zur Machtabgabe vermögen die tragische Verstrickung zu lösen.

Die in seiner Mannheimer Zeit geknüpften Verbindungen verhalfen Wolfgang Amadeus Mozart zum Kompositionsauftrag von Idomeneo. Der von Mannheim nach München übergesiedelte Kurfürst Karl Theodor erbat von ihm eine Oper für die Karnevalssaison 1781 und stellte ihm mit der ehemaligen Mannheimer Hofkapelle das seinerzeit beste Orchester zur Verfügung. InIdomeneo verbindet der 25-jährige Komponist Elemente des französischen und italienischen Stils zu einem musikalischen Theater, das die starren Formen der Opera seria aufbricht und das erschütternde menschliche Drama in den Mittelpunkt rückt.