AUSGEBUCHT: NTM (MA) – Spiel ohne Grenzen


So, 17.12.2017, 20.00 Uhr

Wo: Nationaltheater Mannheim, Studio Werkhaus
Wie viele: 10 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis drei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.deoder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Nationaltheater abholen.

Spiel ohne Grenzen (UA)

Seit die Flüchtlinge nach Deutschland kommen, ist das Denken durcheinander geraten. Wähler stimmen auf einmal anders ab, Nachrichten sind widersprüchlich, wilde Gerüchte kursieren. Aber was denken wir wirklich? Kann man das wissen? Und was denken die Ankommenden? Wer also denkt was über wen? Und können wir überhaupt noch jemandem oder etwas glauben?

Das Nationaltheater wird mit Spiel ohne Grenzen eine Verwirrungs- und Aufklärungsshow veranstalten, mitten hinein in die gesellschaftlichen Umbrüche dieser Zeit. Im Stil eines unterhaltsamen Fernsehabends werden wir mit Vorurteilen, Urteilen und Gerüchten spielen. Und dazwischen findet, jeden Tag und überall, das wirkliche Leben statt.

Spiel ohne Grenzen ist ein Satellit der Kulturschule, die das Nationaltheater in der Spielzeit 2016 / 2017 im Benjamin Franklin Village und im Nationaltheater eröffnet. Zusammen mit dem Fachbereich Arbeit und Soziales entsteht ein gemeinsamer Ort, an dem Geflüchtete und Mannheimer zusammen Workshops besuchen und sich dabei kennen lernen können. Gemeinsam wird praktisch, theoretisch und diskursiv kulturelle Teilhabe gelernt und gelehrt. Damit entwickelt das NTM das Projekt Integration durch kulturelle Teilhabe aus der Spielzeit 2015 / 2016 weiter.

Wir danken Tobias Schirneck von Who.am.I.Creative Academy für die Unterstützung des Projektes.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg und die BASF SE.