AUSGEBUCHT: Schatzkistl – Marion La Marché


Do, 27.04.2017, 20:00 Uhr

Wo: Schatzkistl, Augustaanlage 4-8, 68165 Mannheim
Wie viele: 2×2 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis zum 26.04.2017 und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Schatzkistl abholen. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Zunamen an und hinterlassen Sie uns eine Telefonnummer, damit das Schatzkistl Sie gegebenenfalls zurückrufen kann.

Sollten Sie einmal nicht zur reservierten Veranstaltung gehen können, seien Sie doch so freundlich und informieren das Schatzkistl unter 0621 / 4005252 (besetzt 2 Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Marion La Marché

Wer seit über 25 Jahren den Beruf einer Sängerin, Entertainerin, Kabarettistin, Schauspielerin und Gesangslehrerin ausübt, der hat was zu erzählen! Und wenn sie dann mal in Fahrt kommt, bleibt kein Auge trocken. Mit ihrem Mutterwitz, der ihr von ihrer Mannheimer Oma ohne Schnörkel übertragen wurde, ist sie ohne weiteres in der Lage, jegliche förmlich-steife Veranstaltung dieser Hemisphäre in einen heiteren Comedy-Event zu verwandeln.

Der Grundstein wurde bereits in früher Kindheit gelegt, als man auf diversen Familienfeiern erkannte: die sechsjährige Marion war durchaus in der Lage selbst den beklopptesten Witz so zu präsentieren, dass man unweigerlich lachen musste.

Was zu alledem hinzukommt ist die unvergleichliche Stimme dieser Ausnahmesängerin. Mit ihren unzähligen Bandprojekten, die fast jedes musikalische Genre abdecken (außer Volksmusik) erobert sie seit Jahren die Herzen des Publikums. Von Jazz, Pop, Soul, Blues bis hin zum Rock und sogar die ein oder andere Musical-Veranstaltung: Frau La Marché kann alles bedienen.

Sie bedient sich in ihrem Programm mit dem nicht mehr allzu häufig verwendeten Stilmittel der Stand-Up Comedy, gemischt mit kabarettistischen Elementen und natürlich jeder Menge Musik. Eigenkompositionen bis hin zu kurpfälzer Adaptionen, die sich lautphonetisch fast gar nicht vom englischen Original unterscheiden.