Schatzkistl (Ma) – Nierentisch & Caprifischer


Mittwoch, den 18. Oktober 2017, 20:00 Uhr

Wo: Schatzkistl, Augustaanlage 4-8, 68165 Mannheim
Wie viele: 2×2 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) bis zum 17.10.2017, 19:00 Uhr und können Ihre Karte dann direkt an der Abendkasse im Schatzkistl abholen. Achtung: Die Karten sind nur bis 19:30 Uhr hinterlegt. Bitte geben Sie Ihren Vor- und Zunamen an und hinterlassen Sie uns eine Telefonnummer, damit das Schatzkistl Sie gegebenenfalls zurückrufen kann.

Sollten Sie einmal nicht zur reservierten Veranstaltung gehen können, seien Sie doch so freundlich und informieren das Schatzkistl unter 0621 / 4005252 (besetzt 2 Stunde vor Veranstaltungsbeginn).

Nierentisch & Caprifischer
Mannem in de 50er

Nostalgisch-freche Komödie mit vielen Schlagern. Mit Regina und Hugo Steegmüller, Piano: Eckhard Stadler, Buch: Nora Noé. Regie: Jürg Hummel.
Ein Hinterhof in den Mannheimer Quadraten: Die brave Kriegerwitwe Rosalinde träumt von einem Neubeginn nach einer schweren Zeit.

Sie tröstet sich vorläufig mit ihrem Fernseher, hat sich einen schick-modernen „Itsy-Bitsy-Strandbikini” gekauft und möchte so gerne dabei sein, „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt”. Voller Hoffnung singt Rosalinde „Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann”, der ihr dann versprechen soll „Wir wollen niemals auseinander gehen“. Rosalinde glaubt, einen geeigneten Kandidaten in ihrem Nachbarn, dem charmanten Schlawiner Winnifried, gefunden zu haben. Der hat jedoch nur Augen für „Die Beine von Dolores” und amüsiert sich am liebsten „In de Jungbuschstroß nachts um halb eens”. Wird es Rosalinde gelingen, über die Balkon-gespräche Winnifrieds Interesse zu erregen? Und vor allem: Wird sie sein Herz gewinnen können? Die nostalgisch-freche Komödie entführt mit viel Musik und Lokalkolorit in das Mannem der 50er Jahre und wird so manche Erinnerung lebendig werden lassen.