Schwetzinger SWR Festspiele – Bach-Akzente: Collegium 1704, Collegium Vocale 1704 & Václav Luks


17. Mai 2016 · 19:30 Uhr

Wo: Rokokotheater, Schloss Schwetzingen
Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren direkt bei den Schwetzinger SWR Festspielen (Herr Arndt, Telefon: 0 7221 929 24989). Bitte beachten Sie: wenn Sie Ihre Reservierung auf den Anrufbeantworter sprechen, wird diese ebenfalls berücksichtigt und Sie erhalten nur dann Rückmeldung, wenn es keine Karten mehr gibt! Ihre Karte können Sie dann an der Abendkasse abholen.

Bach-Akzente
Collegium 1704, Collegium Vocale 1704 & Václav Luks
Ein Abend mit Musik von Bach, Zelenka & Scarlatti

Konzertbeginn 19.30 Uhr
Einführung 18.30 Uhr im Kammermusiksaal

Programm
Johann Sebastian Bach

Motette „Komm, Jesu komm“ BWV 229
Motette „Jesu, meine Freude“ BWV 227

Jan Dismas Zelenka
„Responsoria pro hebdomada sancta“ ZWV 55 (Auswahl)

Domenico Scarlatti
„Stabat mater“

Die Aufführung von Jan Zelenkas Jesuitenspiel „Via Laureata“ in der Prager St.-Nicolas-Kirche im Jahr 1704 gehört für die tschechische Musikgeschichte zu den bedeutendsten Ereignissen überhaupt. Mit diesem Werk erhob ein Komponist seine Stimme, die seitdem zu den profiliertesten und meistgeschätzten in Europa zählen sollte. Diese wichtige Jahreszahl wurde zum Teil des Namens der beiden von Václav Luks gegründeten Formationen Collegium 1704, dem Barockorchester, und Collegium Vocale 1704, dem Vokalensemble.

Seit über zehn Jahren nun macht sich Luks mit seinen beiden Spitzenensembles für die Musik des tschechischen Barockkomponisten stark und trägt so zunehmend zu dessen internationaler Bekanntheit bei. Einen weiteren Schwerpunkt im Repertoire bildet das Werk von Johann Sebastian Bach. In Schwetzingen werden zwei Motetten zu hören sein, die Bach ursprünglich als Trauermusik bestimmte. Das mit zehnstimmigem Chor vokal prächtig besetzte „Stabat mater “ von Domenico Scarlatti beschließt das Konzert.