Schwetzinger SWR Festspiele – ensemble recherche


16. Mai 2015 · 11:00 Uhr

Wo: Jagdsaal Schloss Schwetzingen
Wie viele: 10 Karten
Sie reservieren direkt bei den Schwetzinger SWR Festspielen (Frau Karaula, Telefon: 0 7221 929 24989). Bitte beachten Sie: wenn Sie Ihre Reservierung auf den Anrufbeantworter sprechen, wird diese ebenfalls berücksichtigt und Sie erhalten nur dann Rückmeldung, wenn es keine Karten mehr gibt!
Ihre Karte können Sie dann an der Abendkasse abholen. Begleitpersonen ohne Kulturpass zahlen einen ermäßigten Preis von 16€ pro Karte.

ensemble recherche
Teil I des Komponistenporträts Hèctor Parra
Kompositionen für verschiedene Instrumentalbesetzungen

Hèctor Parra
„Stress Tensor“ für Flöte, Klarinette, Violine, Viola, Violoncello und
Klavier (2009/11)
Klaviertrio Nr. 2, „Knotted Fields“ (2007)
Klaviertrio Nr. 1, „Wortschatten“ (2004)
„Early Life“ für Oboe, Violine, Viola, Violoncello und Klavier (2010)

Das ensemble recherche macht Musikgeschichte. Mit rund 600 Uraufführungen seit der Gründung 1985 hat das Ensemble die Entwicklung der zeitgenössischen Kammer- und Ensemblemusik entscheidend mitgestaltet. Im Repertoire sind Klassiker des ausgehenden 19. Jahrhunderts, Impressionisten wie Expressionisten, Komponisten der Zweiten
Wiener und der Darmstädter Schule, Spektralisten und experimentierfreudige Avantgardisten der Gegenwartskunst. Rund 50 CDs hat das ensemble recherche veröffentlicht, sie wurden mehrfach ausgezeichnet mit internationalen Preisen, unter anderen dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und dem Diapason d’Or.

Mitwirkende:
Martin Fahlenbock (Flöte), Jaime González (Oboe), Shizuyo Oka (Klarinette), Melise Mellinger (Violine), Barbara Maurer (Viola), Åsa Åkerberg (Violoncello) und Jean-Pierre Collot (Klavier)