Schwetzinger SWR Festspiele – Liederabend Matthias Goerne


26. Mai 2015 · 19:30 Uhr

Wo: Rokokotheater, Schloss Schwetzingen
Wie viele: 10 Karten
Sie reservieren direkt bei den Schwetzinger SWR Festspielen (Frau Karaula, Telefon: 0 7221 929 24989). Bitte beachten Sie: wenn Sie Ihre Reservierung auf den Anrufbeantworter sprechen, wird diese ebenfalls berücksichtigt und Sie erhalten nur dann Rückmeldung, wenn es keine Karten mehr gibt!
Ihre Karte können Sie dann an der Abendkasse abholen. Begleitpersonen ohne Kulturpass zahlen einen ermäßigten Preis von 16€ pro Karte.

Liederabend mit Matthias Goerne

Robert Schumann Liederkreis „Zwölf Lieder“ op. 39 und andere ausgewählte Lieder

Ihm gehe es darum, „Menschen zu erreichen und sie mit Gefühlen zu konfrontieren, die immer mehr zur Seltenheit gehören, die immer weniger zum Alltagsleben gehören“, erklärt der international renommierte Bariton Matthias Goerne in einem Interview. Dem gebürtigen Weimarer mit dem dunklen Stimmtimbre, dem der Spagat zwischen Oper und Lied offenbar mühelos und überaus erfolgreich gelingt, ist nicht daran gelegen, seinem Publikum den Text eines Liedes zu erklären, sondern durch Klang dessen Stimmungsgehalt
zu vermitteln. Für die Interpretation von Schumann-Liedern eine geradezu ideale Voraussetzung, umso mehr, da ihm mit dem Polen Piotr Anderszewski ein wahrer „Klangalchimist“ (Tagesspiegel) zur Seite steht. Schumanns Liederkreis op. 39 aus dem Jahr 1840 ist Ausdruck des Lebensgefühls einer Generation, in der das Individuum sich fremd in seiner Gegenwart fühlte und auf eine ferne, glückliche Zukunft hoffte. Einsamkeit, Fremdheit und Täuschung sind zentrale Motive der ausgewählten Eichendorffgedichte, die Schumanns Musik, sensibel und äußerst persönlich nachzeichnet.

mit Piotr Anderszewski, Klavier