Schwetzinger SWR Festspiele – Tenebrae: Chormusik a cappella


21. Mai 2015 · 19.30 Uhr

Wo: Dom zu Speyer
Wie viele: 10 Karten
Sie reservieren direkt bei den Schwetzinger SWR Festspielen (Frau Karaula, Telefon: 0 7221 929 24989). Bitte beachten Sie: wenn Sie Ihre Reservierung auf den Anrufbeantworter sprechen, wird diese ebenfalls berücksichtigt und Sie erhalten nur dann Rückmeldung, wenn es keine Karten mehr gibt!
Ihre Karte können Sie dann an der Abendkasse abholen. Begleitpersonen ohne Kulturpass zahlen einen ermäßigten Preis von 16€ pro Karte.

Tenebrae – englische Chormusik a cappella

William Byrd
„O Lord, make thy servant Elizabeth“, Anthem für
sechsstimmigen Chor a cappella
Messe für fünfstimmigen Chor a cappella mit
gregorianischen Proprien

Hubert Parry
„Songs of Farewell“, Sechs Motetten für Chor a cappella

Der englische Kammerchor Tenebrae ist eine Ausnahmeerscheinung. Er brilliert nicht nur in puncto Intonation und Homogenität, sondern beeindruckt auch mit einem enorm breitgefächerten Repertoire. Sowohl A-cappella-Werke der Renaissance als auch Chorliteratur des 19. bis 21. Jahrhunderts werden von Tenebrae in höchster Qualität dargeboten. Dieser virtuose Wechsel zwischen den Zeiten und Stilen ist auch bei dem Konzert im Dom zu Speyer zu erleben. Der englische Sänger Nigel Short gründete den Chor 2001 und
formte ihn in kurzer Zeit zu einem der führenden britischen Vokalensembles. Konzertreisen in alle Welt stellen das große Renommee der rund 20 Sängerinnen und Sänger unter Beweis: „Unbegleitete Chormusik ist nicht jedermanns Sache, aber wenn sie von einem so unerhört makellos singenden Chor wie Tenebrae vorgetragen wird, dann lässt sich damit auch das verhärtetste Herz gewinnen.“