Schwetzinger SWR Festspiele – Traum der Zeiten


Mi, 10. Mai 2017, 19:30 Uhr

Wo: Mozartsaal, Schloss Schwetzingen
Wie viele: 9 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zwei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch (0621 44 59 95 50) und können Ihre Karte dann an der Abendkasse abholen.

Wir sind ein Traum der Zeiten
(Lautten Compagney Berlin und Tora Augestad)

Wir sind Träumer – Träumer, die sich von Sehnsüchten und Hoffnungen, Visionen und Ängsten leiten lassen. Unsere Träume brauchen Raum und Zeit, um sich entfalten zu können.  Dafür gibt es kaum einen besseren Ort als die Kunst mit ihrem Entwurf imaginärer Welten. Insbesondere aus Ländern, in denen die Menschen während nebliger Morgenstunden und langer Winter-abende Zeit zum Träumen haben, kennen wir traurige Balladen und fantastische Erzählungen. Komponisten wie John Dowland und Dichter wie William Shakespeare fingen melancholische Stimmungen, bizarre Traumerfahrungen und heimliche Sehnsüchte in ihren Werken ein. Als Romantiker ließ auch Franz Schubert tiefe Gefühle in seine Lieder einfließen. Und wer könnte all dies besser präsentieren als eine norwegische Künstlerin? Tora Augestad ist in vielen Wel-
ten zuhause – auf dem Konzertpodium genauso wie auf der Theaterbühne, in der Klassik wie im Jazz, im Kabarett wie im modernen Musiktheater und sogar auf dem Dirigentenpodest. Ihre künstlerische Vielfalt kann sie bei der Rezitation von Shakespeare Sonetten, der Interpretation von Schuberts Liedern und bei Improvisationen im Wechselspiel mit der Lautten Compagney Berlin voll und ganz ausleben. Lautenstücke von Dowland runden dieses Programm ab, das seine Zuhörer verzaubert in die Nacht entlässt …

Werke von William Byrd, John Dowland, Claudio Monteverdi, Francesco Cavalli, David Pohle, Constantin Christian Dedekind, Johann Philipp Krieger, Henry Purcell, Thomas Campion, Johann Christoph Pepusch und Franz Schubert