Schwetzinger SWR Festspiele – Tre Volti


So, 30. April 2017, 18:00 Uhr

Wo: Rokokotheater, Schwetzingen
Wie viele: 9 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Sie reservieren bis zwei Tage vorher beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch (0621 44 59 95 50) und können Ihre Karte dann an der Abendkasse abholen.

Rokokotheater Einführung: 17 Uhr, Ausstellungssaal

Tre Volti – Drei Blicke auf Liebe und Krieg
Musiktheater mit Monteverdi

Mit der Uraufführung Tre Volti – Drei Blicke auf Liebe und Krieg kreiert das künstlerische Team um Annette Schlünz, Ulrike Draesner und Jeremias Schwarzer ausgehend von Claudio
Monteverdis Madrigal Il Combattimento di Tancredi e Clorinda eine vielschichtige Begegnung zwischen Alter und Neuer Musik. Die Unversöhnlichkeit von Liebe und Krieg stößt auf
die heutige Lebenswirklichkeit. Aber gibt es sie noch, die fatale, archetypische Verknüpfung von Kampf und Eros, in der Wirklichkeit virtueller Kriegsführung und entkörperlichter
Beziehungen? Gespannt wird ein Bogen über fast 400 Jahre Musiktheater. Das Alte erscheint im Neuen, das Neue im Alten, wobei jedes seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten folgt. An den
Begegnungs- und Wendepunkten wird klar, dass auch wir mit unserem Leben die Geschichte von Liebe und Aggression, von Sehnsucht und Erlösung, weiterschreiben.

Uraufführung | Auftragswerk der Schwetzinger SWR Festspiele, finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung. Gefördert durch die Kunststiftung NRW