Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (LU) – MUT 2. MANNHEIMER MEISTERKONZERT

DO | 16. Januar 2020 | 19:30

Wo:  Mannheim, Rosengarten, Musensaal

Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren bitte bis 9. Januar 2020 19 Uhr beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.

Falls Sie in Heidelberg, Speyer oder Schwetzingen wohnen, kann Ihnen das Ticket zugeschickt werden. Geben Sie bitte bei der Reservierung Ihre Adresse an.

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

Bei großer Nachfrage werden die Tickets verlost.

Mitwirkende

  • Mario Venzago Dirigent
  • Yu Kosuge Klavier

Programm

  • Jean Sibelius Finlandia, op. 26
  • Magnus Lindberg Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 (Deutsche Erstaufführung)
  • Robert Schumann Sinfonie Nr. 4 d-Moll, op.120

Beschreibung

Einführung: 18.45 Uhr im Stamitzsaal

Ohne Hemmungen

Schmetternde Fanfaren und hymnische Melodien trugen Sibelius’ Finlandia als inoffizielle Nationalhymne um die Welt. Landsmann Magnus Lindberg löste sich zwar von der konservativen finnisch-nationalen Ästhetik, fand aber doch durch die schöpferische Auseinandersetzung mit der Tradition zu seinem Stil: „Ich bin Avantgardist, aber das heißt nicht, dass man mitten im Stück Bäume fällen muss.“ Solche Hemmungen hatte Robert Schumann nicht. In seiner vierten Sinfonie entsteht der Eindruck, das klassische Modell hätte ihm im Weg gestanden. Umstürzlerisch räumt er das formstrenge Konstrukt beiseite und präsentiert einen kühnen Gegenentwurf.