Staatsphilharmonie RLP im Pfalzbau (LU) – von Weber, Beethoven, Bruckner (4. Sinf.)


Fr, 27. April 2018, 19:30 Uhr (Einführung 18:45 Uhr)

Wo: Ludwigshafen, Pfalzbau, Konzertsaal
Wie viele: 10 Karten

Sie reservieren ab 4 Wochen vor der Veranstaltung beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihre Karte dann im Kulturparkett Laden in Mannheim (S3, 12) abholen.
Wenn noch mehr als 3 Karten verfügbar sind, können Karten aus dem Bestand ab einem Tag vorher auch an eine Begleitperson ohne Kulturpass gegeben werden!
Wenn Sie Ihre Karte in unseren Büros in Heidelberg oder Schwetzingen zu den dortigen Öffnungszeiten abholen möchten, geht das auch. Bitte dafür frühzeitig reservieren, dort lagern keine Karten!

Die Eintrittskarten der Staatsphilharmonie beinhalten ein VRN-Kombiticket!
D.h. sie berechtigen am Veranstaltungstag bis zum darauf folgenden Tag 3:00 Uhr zur Fahrt mit allen Bussen, Straßenbahnen und freigegebenen Zügen (DB: RE, RB und S-Bahn jeweils in der 2. Klasse) im VRN.

4. Philharmonisches Konzert

Um 18:45 Uhr findet eine Konzerteinführung im Raum „Havering“ statt.

Programm

  • Carl Maria von Weber Euryanthe, daraus: Ouvertüre
  • Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur, op. 15
  • Anton Bruckner Sinfonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“ (Zweite Fassung von 1877/78 mit dem Finale von 1880)

Mitwirkende

  • Markus Huber Dirigent
  • Bernd Glemser Klavier

Beschreibung

Markus Huber, derzeit Generalmusikdirektor am Theater Pforzheim leitet das Konzert, bei dem Sie zunächst den Pianisten Bernd Glemser mit Beethovens 1. Klavierkonzert erleben können. Beethoven brachte es 1800 am Burgtheater in Wien selbst zur Uraufführung, vermutlich aus dem Kopf nach Cis-Dur transponiert, da der Flügel einen Halbton zu tief gestimmt war. Mit Bruckners 4. Sinfonie, die den Beinamen „Romantische“ trägt, erklingt im Pfalzbau außerdem eine durch ihre Leuchtkraft der Instrumentenfarben und Unmittelbarkeit der melodischen Gedanken prachtvolle Sinfonie.