Schlagwort-Archive: Ulis Wohnzimmer

Uli Zehfuß: Ulis Wohnzimmer mit Annett Kuhr und Holger Saarmann (Speyer)

Freitag, 29. November 2019, 20.00 Uhr

Wo: Phillip eins, Johannesstraße 19, 67346 Speyer

Wie viele: 4 Karten insgesamt über das Kulturparkett verfügbar. Die noch verfügbare Kartenanzahl kann von der hier angegebenen abweichen.

Bitte reservieren Sie Ihre Karten per Mail an info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch unter der Nr. 0621/44 599 550. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Die Tickets können dann bei Vorlage Ihres Kulturpasses bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Ihnen etwas dazwischen kommt (Krankheit o. ä.), sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig ab, damit Ihr Platz wieder frei gegeben werden kann.

Ulis Wohnzimmer mit Annett Kuhr und Holger Saarmann

Eine Stimme wie Bernstein, ein filigranes Gitarrenspiel und Lieder, bei denen man vergisst zu atmen: Annett Kuhr aus Rottweil ist eine Ausnahmeerscheinung in der Landschaft der Liedermacherinnen. Ihre poetische Kraft gewinnen ihre Lieder durch den Mut und die Wahrhaftigkeit, mit der sie sich den letzten Fragen des Lebens stellen.

Holger Saarmann aus Berlin ist Liedersammler und Liedermacher, betreibt mit dem “Geschmacksverstärker” eine eigene Show im Berliner Zebrano-Theater und beweist sich auch mit seiner aktuellen CD “Gestern ist auch noch ein Tag” als wortgewaltiger Chronist der Zustände, der zudem noch ein großartiger Komponist und klassischer Gitarrist ist.

Nicht verpassen!

Ulis Wohnzimmer mit Marie Didot und Stephan Bienwald (Speyer)

Freitag, 30. August 2019, 20.00 Uhr

Wo: Phillip eins, Johannesstraße 19, 67346 Speyer

Bitte richten Sie Ihre Kartenbestellung per Mail an Speyer@kulturparkett-rhein-neckar.de. Bitte geben Sie an, dass Sie einen Kulturpass besitzen. Sie können die Tickets bis 1 Tag vor dem Konzert reservieren. Die Tickets können dann bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Die Anmeldung ist verbindlich. Wenn Ihnen etwas dazwischen kommt (Krankheit o. ä.), sagen Sie bitte unbedingt rechtzeitig ab, damit Ihr Platz wieder frei gegeben werden kann.

Zweimal Sago, zweimal wunderbare Künstler*innen und Menschen:
Ja, Marie Diot hat eine sehr seltsame Frisur. Aber die hat sie nur, um von ihren noch viel seltsameren Liedern abzulenken: “Traurig schauender Riesenhund” oder “Pinguin im Tütü” heißen die. Eingepackt in anarchisch-dadaistische Ansagen werden ihr lustigen Lieder über manchmal ziemlich traurigen Themen zu einer erheiternd-tiefsinnigen Gesamtperformance, mit der sie sich bereits eine große Fangemeinde erspielt hat.

Als zweiten Gast begrüße ich Stephan Bienwald, der erst als unfassbarer Gitarrist reüssierte, der einem mit seinen Künsten wirklich fertig machen kann, um dann auch noch tolle Lieder zu schreiben! Zuviel Talent für Berlin, Zeit, dass er bei uns in Speyer spielt!

Es wird wunderbar.