Theater Heidelberg – Die heilige Johanna der Schlachthöfe


29. Dezember 2014 · 19:30 Uhr

Wann: Montag, 29.12.2014 – 19:30 Uhr
Wo: Theater Heidelberg
Wie viele: 10 Karten
Sie reservieren bis Montag, 22.12., beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550). Ihre Karte erhalten Sie dann per Post, da diese auch als Ticket für die öffentlichen Nahverkehrsmittel des VRN gilt.

Die heilige Johanna der Schlachthöfe
von Bertolt Brecht

»Es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht, und es helfen nur Menschen, wo Menschen sind.« – Johanna Dark, 25 Jahre, Soldatin der Heilsarmee, glaubt nicht an die Unveränderbarkeit der Welt. Sie sieht ein gesellschaftliches System, das jeden Tag aufs Neue und unverhohlen Ungerechtigkeit produziert. Die Arbeiter auf den Schlachthöfen Chicagos arbeiten unter unmenschlichen Bedingungen und bekommen viel zu wenig Lohn. Und Johanna, 25 Jahre, Soldatin der Heilsarmee, beschließt dagegen anzugehen – mit ihrem Glauben, ihrem Idealismus, ihrer Vorstellung einer besseren Welt. Mitten in einer wirtschaftlichen Krise versucht sie zwischen Arbeitern und Arbeitgebern zu vermitteln – und stößt dabei auf den Fleischmagnaten Pierpont Mauler. Je mehr Johanna sich allerdings bemüht, den Arbeitern zu helfen, umso mehr spielt sie dem scheinbar skrupellosen Kapitalisten in die Hände, der ihren Altruismus perfekt instrumentalisiert und in sein System integriert. Und je unermüdlicher und verzweifelter der Kampf Johannas mit sich und der Welt wird, desto mehr weicht ihr Glaube der Radikalität – bis hin zum Gewaltaufruf.