Theater Heidelberg – VERSCHWOMMEN


So 14.10.2018, 17.00

Wo: Altes Schwimmbad, Bürgerhaus HeidelBERG
Wie viele: Solange der Vorrat reicht!

Sie reservieren beim Kulturparkett (info@kulturparkett-rhein-neckar.de oder telefonisch 0621 44599550) und können Ihr Ticket dann in den Kulturparkettsprechstunden abholen.

VERSCHWOMMEN

Wer ist mehr wert? Ein Mädchen oder ein Junge? In Afghanistan wird diese Frage ganz eindeutig beantwortet: Männer haben die Macht und Frauen dienen; Jungen sind mehr wert.
Sie dürfen im Gegensatz zu vielen Mädchen draußen herumtoben, alleine unterwegs sein und benötigen keinen Aufpasser. Aber es gibt noch ein drittes Geschlecht in diesem Land, die sogenannten Bacha Poshs – Mädchen, die als Jungen verkleidet aufwachsen. Diese Mädchen nehmen »männliches« Verhalten an, spielen bis zur Pubertät Jungs, um frei zu sein. Wie sieht das bei uns in Westeuropa aus? Gibt es hier tatsächlich in allen Bereichen Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern? Und gibt es noch mehr als nur Mann und Frau?
Vielleicht etwas dazwischen oder ganz anderes?

Ausgehend von dem Phänomen der Bacha Poshs begibt sich das Ensemble mit Regisseurin Natascha Kalmbach auf eine Forschungsreise durch die Welt der Frau-Mann-Bilder. Der Spielort der Stückentwicklung, ein altes Schwimmbad, in dem viel bloße Haut zu sehen war, eignet sich als Ausgangspunkt zur Erforschung der Fragen: Wie sehr bestimmt mein Körper, wer oder was ich bin? Was möchte ich sein? Was kann ich werden?